th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Rauchfangkehrer Christoph Kagerbauer ist der Nachfolger des Jahres 2019

Mehr als 27.000 Stimmen wurden im Public-Voting abgegeben, nun gibt es einen Sieger: Der Gnaser Rauchfangkehrer Christoph Kagerbauer wurde mit dem Follow-me-Award zum „Nachfolger des Jahres“ gekürt. 

Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl (li.) und WKO Steiermark Präsident Josef Herk (re.) gratulieren den Nachfolgern des Jahres 2019 (v.l.): Ronald Hohl mit Ehefrau, Christoph Kagerbauer, Birgit und Christoph Rodler.
© Foto Fischer Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl (li.) und WKO Steiermark Präsident Josef Herk (re.) gratulieren den Nachfolgern des Jahres 2019 (v.l.): Ronald Hohl mit Ehefrau, Christoph Kagerbauer, Birgit und Christoph Rodler.

Bis 2027 stehen laut KMU Forschung Austria rund 5.200 steirische Arbeitgeberbetriebe vor der Aufgabe, ihren Betrieb zu übergeben. Zwölf nominierte Nachfolgebetriebe aus allen Branchen und Regionen, die den Generationenwechsel bereits erfolgreich gemeistert haben, wurden im Rahmen der "Follow me Initiative" für den "Follow me Award 2019" nominiert. In einem kombinierten Online- und Offlinevoting sammelten die Finalisten mehr als 27.000 Stimmen – und der Sieger heißt: Christoph Kagerbauer.

Der Gnaser Rauchfangkehrer und „Nachfolger des Jahres 2019“ wurde beim WKO Unternehmertag am 29. Oktober mit dem „Follow-me-Award 2019“ ausgezeichnet. Insgesamt wurden vier Preise vergeben (siehe unten). „Diese Auszeichnungen sind ein Ausdruck unserer Wertschätzung für viele Übernehmer, die regional Verantwortung tragen“, betonte WKO Steiermark Präsident Josef Herk. 


Platz 1: Christoph Kagerbauer aus Gnas

Die Betriebsnachfolger aus der Südoststeiermark sind besonders erfolgreich: Bereits zum siebenten Mal wird einer von ihnen ausgezeichnet – diesmal sogar als Gesamtsieger des Follow me Award zum „Nachfolger des Jahres 2019“. Mit 8.448 Stimmen ist Christoph Kagerbauer der beliebteste Nachfolger der Steiermark.

Ein traditionelles Gewerbe wandelt sich für die Zukunft

„Der Alltag des Rauchfangkehrers wandelt sich: Einerseits machen moderne Werkzeuge die Arbeit leichter. Andererseits sind digitale Lösungen wie das elektronische Kehrbuch sicherlich die Zukunft“, beschreibt Christoph Kagerbauer seine Perspektiven.

Nach der HTL-Matura hat Christoph Kagerbauer in einem befreundeten Betrieb geschnuppert, die Lehre begonnen und abgeschlossen. „Um einen Beruf kennen zu lernen, muss man sich darauf einlassen und eine längere Zeit ausprobieren, ob es der richtige Weg für einen ist.“ Die Freude für die Arbeit war entfacht und nach der erfolgreichen Meisterprüfung stieg er in den elterlichen Betrieb ein. 

Platz 2: Ronald Hohl „Winzerhof Wiednermichl“ aus Krottendorf 

Wieder ist ein Betriebsnachfolger aus der Region Voitsberg ein ausgezeichnetes Beispiel für die ganze Steiermark: Ronald Hohl wird von seinen Gästen im steiermarkweiten Vergleich auf das Treppchen gehoben. Mit 6.305 Stimmen ist der Winzerhof Wiednermichl auf Platz zwei des Follow me Award 2019.

Alles außer gewöhnlich

Was als Buschenschank der Großeltern angefangen hat, wurde vom Vater zum Weinbaubetrieb ausgebaut und ist jetzt in den Händen von „Ronnie“ Hohl zu einem angesagten Treff geworden. „Für mich war klar, dass ich mit der Übernahme eine radikale Veränderung der Speisen vornehmen muss, damit der Betrieb von meinem Charakter geprägt ist.“ Und der Erfolg gibt dem Gastronomen mehr als Recht, denn die Umsätze haben sich in den drei Jahren sehr gut entwickelt. Deshalb steht für den Herbst ein Umbau am Plan, der für den Winterbetrieb mehr Platz schaffen wird. 

Platz 3: Rodler-Markt 8224 Kaindorf

Dass regionaler Handel beliebt ist und geschätzt wird, das haben die Kunden von Christoph und Birgit Rodler beim Voting zum Follow me Award bewiesen: Mit 5.314 Stimmen gewinnt der Rodler Markt den 3. Platz des Follow me Award 2019.

Gesuchtes und Gesundes – heute und hier

Der Rodler Markt in Kaindorf ist ein Lebensmittel- und Baumarkt, der mit einem treffsicheren Sortiment den täglichen Bedarf abdeckt – und das seit vier Generationen. „Wir haben den Baumarkt umgebaut und in die regionale Versorgung investiert, weil wir wissen, was gebraucht wird und wann.“ erklärt Christoph Rodler den Wachstumsschritt im letzten Jahr. Beeindruckend ist neben der Größe und Geschichte des Betriebes die Verantwortung, die die Familie Rodler auch im Gemeindewesen trägt: Ob die Tiefkühltruhe für das Kindergartenfest gebraucht wird oder der Hubstapler zum Aufbau beim Jakobifrühschopppen, die Rodlers packen mit an. 

Award "Externe Nachfolge": Lukas Gruber "Schwarzer Adler" in Aflenz Kurort

Der junge Koch wurde zum Follow me Award nominiert und gewinnt mit seiner Betriebsnachfolge im Schwarzen Adler in Alfenz für die Region Bruck-Mürzzuschlag. Mit 1.831 Stimmen ist Lukas Gruber der beliebteste externe Nachfolger der Steiermark.

Täglich frischer Fisch aus eigener Produktion

Die zeitgemäßen Traditionsgerichte im Gasthof Schwarzer Adler in Aflenz genießt man zusammen mit dem Team des fröhlichen Pächters Lukas Gruber unter einer 300 Jahre alten Holzdecke in der Gaststube. „Als Koch will ich kein Chemiker oder Künstler sein. Sondern ich will aus gewachsenen Produkten mit meinem sauberen Handwerk ein g‘schmackiges Gericht auf den Tisch bringen.“ erklärt der leidenschaftliche Fischzüchter, warum er aus der Haubenküche ausgestiegen ist. Er ist überzeugt davon, dass ein ehrliches Stück Fleisch oder Fisch kein Molekular- oder Sous-vide-Kunstwerk sein muss, um ein Genuss zu sein.  


Hier das Video zum Follow-me-Award:


Das könnte Sie auch interessieren

Große Gala für großartige Unternehmerinnen.

Geballte weiß-grüne Frauenpower im Portrait

Am Abend des 1. Oktober 2019 wurden in der WKO Steiermark die "Unternehmerinnen des Jahres" gekürt – hier die "Steckbriefe" der Gewinnerinnen: mehr

Auch beim heurigen „Dolomitenmann“ fuhr das Gaaler Team von „Kolland-Topsport“ den Sieg ein.

Aus wahrer Freundschaft bis ans Limit

„Kolland Topsport“ aus der Gaal zählt seit Jahren zu den erfolgreichsten Teilnehmern beim Lienzer „Dolomitenmann“. mehr