th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

"Gemeinsam Produktion und Wirtschaft aufrechterhalten"

WKO Präsident Herk und IV Präsident Knill danken den Mitarbeitern der heimischen Unternehmen: "Sie tragen dazu bei, die Versorgung im Land aufrecht zu erhalten."

Stapler in Lager
© industrieblick-fotolia Herk und Knill danken den Mitarbeitern der heimischen Betriebe: "Sie tragen dazu bei, dass wir einen wirtschaftlichen Mindeststandard und damit die Versorgungen des Landes aufrechterhalten können."

WKO Steiermark Präsident Josef Herk und Industriellenvereinigung Steiermark Präsident Georg Knill betonen in ihrem gemeinsamen Statement, dass die Gesundheit aller Menschen in der Steiermark oberste Priorität habe und Arbeitgeber und Arbeitnehmer gemeinsam dazu beitragen, diese zu schützen.

„Den mittel- und langfristig wichtigsten Beitrag müssen wir gerade jetzt aber auch für die Erhaltung unserer wirtschaftlichen Grundlage leisten. Daher unser Appell an alle, die in der Wirtschaft – im Lebensmittelhandel, in den Apotheken, in der Betreuung, in der Industrie, im produzierenden Gewerbe, im notwendigen Baubereich und vielem mehr  – gebraucht werden: Bitte gehen Sie zur Arbeit. Sie tragen dazu bei, dass wir einen wirtschaftlichen Mindeststandard und damit die Versorgungen des Landes aufrechterhalten können. Für Ihren Schutz wird Sorge getragen – so können Arbeitnehmer und Arbeitgeber gemeinsam die Steiermark gut durch die Krise führen“, so Herk und Knill. 

„Danke an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in steirischen Unternehmen. Gemeinsam können wir dafür sorgen, dass aus der Gesundheitskrise nicht auch eine Wirtschaftskrise mit langfristigen Folgen wird.“
WKO Präsident J. Herk & IV Präsident G. Knill




Das könnte Sie auch interessieren

Forderung: Aufstockung des kommunalen Investitionsprogramms 2020.

Welche Schritte die Wirtschaft nun setzt

Von kommunalen Investitionen bis hin zur Sicherung der Liquidität: Diese Initiativen setzen die Fraktionen in der WKO Steiermark. mehr

Laut dem aktuellen Wirtschaftsbarometer gibt es erste Lichtblicke für die steirische Wirtschaft.

Nach Tiefstand zeigen die Pfeile nun nach oben

Laut dem aktuellen Wirtschaftsbarometer der WKO Steiermark dürfte die konjunkturelle Talsohle durchschritten sein – aber die Unsicherheit bleibt groß.  mehr