th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

"Gemeinsam Produktion und Wirtschaft aufrechterhalten"

WKO Präsident Herk und IV Präsident Knill danken den Mitarbeitern der heimischen Unternehmen: "Sie tragen dazu bei, die Versorgung im Land aufrecht zu erhalten."

Stapler in Lager
© industrieblick-fotolia Herk und Knill danken den Mitarbeitern der heimischen Betriebe: "Sie tragen dazu bei, dass wir einen wirtschaftlichen Mindeststandard und damit die Versorgungen des Landes aufrechterhalten können."

WKO Steiermark Präsident Josef Herk und Industriellenvereinigung Steiermark Präsident Georg Knill betonen in ihrem gemeinsamen Statement, dass die Gesundheit aller Menschen in der Steiermark oberste Priorität habe und Arbeitgeber und Arbeitnehmer gemeinsam dazu beitragen, diese zu schützen.

„Den mittel- und langfristig wichtigsten Beitrag müssen wir gerade jetzt aber auch für die Erhaltung unserer wirtschaftlichen Grundlage leisten. Daher unser Appell an alle, die in der Wirtschaft – im Lebensmittelhandel, in den Apotheken, in der Betreuung, in der Industrie, im produzierenden Gewerbe, im notwendigen Baubereich und vielem mehr  – gebraucht werden: Bitte gehen Sie zur Arbeit. Sie tragen dazu bei, dass wir einen wirtschaftlichen Mindeststandard und damit die Versorgungen des Landes aufrechterhalten können. Für Ihren Schutz wird Sorge getragen – so können Arbeitnehmer und Arbeitgeber gemeinsam die Steiermark gut durch die Krise führen“, so Herk und Knill. 

„Danke an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in steirischen Unternehmen. Gemeinsam können wir dafür sorgen, dass aus der Gesundheitskrise nicht auch eine Wirtschaftskrise mit langfristigen Folgen wird.“
WKO Präsident J. Herk & IV Präsident G. Knill




Das könnte Sie auch interessieren

Flughafen Graz

Auflage für AUA-Rettung auf Kosten des Wirtschaftsstandortes Südösterreich

WKO Steiermark und Industriellenvereinigung sehen AUA-Rettung grundsätzlich positiv, warnen aber vor der Einstellung der Flugverbindung Graz-Wien: "Das schwächt letztlich die gesamte Region Südösterreich." mehr

WKO-Steiermark-Präsident Josef Herk

"Wer im Land kauft, sichert Arbeitsplätze"

Covid-19 hat das Land von heute auf morgen zum Stillstand gebracht. WKO-Präsident Josef Herk im Gespräch, was es braucht, um die Wirtschaft wieder hochzufahren, und warum beim Einkaufen Patriotismus gefragt ist mehr