th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Peggauer landen zum Jubiläum in Südamerika

Mit Kabinen-Bauteilen ist Ames aus Peggau seit 15 Jahren gefragt. Just zum Jubiläum landet der Betrieb einen Großauftrag.

Ames-Gründer Walter Starzacher und GF Daniel Maier mit ACstyria-Chefin Christa Zengerer, WKO-Präsident Josef Herk und Hannes Tieber, Bürgermeister von Peggau (v.l.)
© kk Ames-Gründer Walter Starzacher und GF Daniel Maier mit ACstyria-Chefin Christa Zengerer, WKO-Präsident Josef Herk und Hannes Tieber, Bürgermeister von Peggau (v.l.)

„Wir konnten in keine Schublade eingeordnet werden. Die entsprechenden Formulare und bürokratischen Vorgänge konnten nicht auf unseren Unternehmensgegenstand umgelegt werden. Bis zur Gründung von AMES gab es das hierzulande nicht“, erklärt Ames-Gründer Walter Starzacher. Nun, 15 Jahre später, ist der Unternehmensgegenstand geläufig: das Umrüsten von Flugzeugkabinen, der sogenannte Re­trofitmarkt. Stauschränke, Teppiche, In-Flight-Entertainment-Systeme und vieles mehr werden von Ames getauscht. Nahezu jede große Airline oder Leasinggesellschaft macht sich dieses Know-how zunutze – aktuell etwa eine südamerikanische Airline: Ames zeichnet dabei von der Entwicklung bis zur besonders zertifizierungskritischen Integration von rund 200 neuartigen Hightech-Trennwänden verantwortlich. Das sogenannte „Smart Glass“, das klassische Vorhänge ersetzt, ist bereits in rund 100 Airbus-A320-Modellen verbaut, 100 weitere sollen in den nächsten Monaten folgen. „Bei Start und im Landeanflug wird der Sichtschutz innerhalb der Flugkabine elektrisch ausgeschaltet, um aus Sicherheitsgründen einen Überblick über sämtliche Passagiere gewährleisten zu können“, sagt Starzacher. Anlässlich des Jubiläums gratulierte auch ACstyria-Geschäftsführerin Christa Zengerer: „Insbesondere im Bereich Zulassung und Kabineninterieur ist das Unternehmen ein wichtiger strategischer Partner für den Mobilitätscluster und zahlreiche steirische Betriebe.“

Große Bedeutung für die steirische Wirtschaft

Insgesamt erwirtschafte die Luftfahrt „mittlerweile zwei Millionen Euro pro Tag in der Steiermark“, so Zengerer. WK-Präsident Josef Herk hob die Bedeutung von Ames für den Wirtschaftsstandort Steiermark hervor: „Jeder Arbeitsplatz von Ames führt zu vier weiteren in der Region.“ 

Das könnte Sie auch interessieren

Nur zwei Jahre nach dem verheerenden Brand ist das Sägewerk Ludwig Heinzl fit für die Zukunft.

Millioneninvest ins Sägewerk 4.0

Nur zwei Jahre nach dem verheerenden Brand ist das Sägewerk Ludwig Heinzl fit für die Zukunft. mehr

Neuhold und Eibinger-Miedl mit den eiskalten Botschaftern der winterlichen Steiermark, den Schneemännern

Es "schneit" heuer viele Investitionen

Die Grüne Mark trägt zur Zeit zwar noch ihr buntes Blätterkleid, touristisch ist aber bereits heftiger Schneefall angesagt. Der Winter kann kommen. mehr