th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Österreich mit zweithöchstem EU-Leistungsbilanzüberschuss

Österreich hat mit 5,3 Milliarden Euro im ersten Quartal 2018 den zweithöchsten Leistungsbilanzüberschuss der 28 EU-Staaten.

© APA 5,3 Milliarden Euro Überschuss

Österreich hat mit 5,3 Milliarden Euro im ersten Quartal 2018 den zweithöchsten Leistungsbilanzüberschuss der 28 EU-Staaten. Nur Deutschland (+71,5 Mrd. Euro) verzeichnete einen höheren Überschuss. Insgesamt sank der Leistungsbilanzüberschuss der EU-28 von 68 Mrd. Euro (1,8 Prozent des BIP) im vierten Quartal 2017 saisonbereinigt auf 63,9 Mrd. Euro (1,6 Prozent des BIP) im 1. Quartal 2018.

Im ersten Quartal 2017 lag der Überschuss der EU-28 bei 43,9 Mrd. Euro (1,2 Prozent des BIP). Der Überschuss der Warenbilanz verringerte sich im ersten Quartal 2018 saisonbereinigt auf 34,7 Mrd. Euro von 41,1 Milliarden Euro im vierten Quartal 2017. Der Überschuss der Dienstleistungsbilanz ging von 49,9 Mrd. Euro (4. Quartal 2017) auf 47,5 Mrd. Euro (1. Quartal 2018) zurück.

Vierzehn EU-Mitgliedstaaten verzeichneten im ersten Quartal 2018 Leistungsbilanzüberschüsse, elf verbuchten Defizite, einer wies eine ausgeglichene Leistungsbilanz aus und für zwei waren die Daten laut der EU-Statistikbehörde vertraulich. Die größten Defizite hatten das Vereinigte Königreich (-23,1 Mrd.), Frankreich (-13,0 Mrd.) und Griechenland (-2,8 Mrd.).

Das könnte Sie auch interessieren

  • International
Die Steiermark  zählt beim Export zu den  führenden Bundesländern.

Die EU ist der wichtigste Handelspartner

Die EU-Länder sind bedeutendster Absatzmarkt für Produkte und Dienstleistungen „made in Styria“. Seit Österreichs EU-Beitritt haben sich die Beziehungen verstärkt. mehr

  • International

OECD prophezeit Weltwirtschaftswachstum von 3,8 Prozent

Für die österreichische Wirtschaft rechnet die OECD mit einem Wachstum von 2,7 Prozent alleine im Jahr 2018.  mehr

  • International
Kolumbien im Fokus: Die Staaten der Pazifik-Allianz bieten zahlreiche Business-Chancen für steirische Unternehmen.

Die Zeichen stehen auf Aufbruch

Der letzte Teil unseres Streifzugs durch die Länder der Pazifik-Allianz führt nach Kolumbien. Ein Land mit viel Potenzial. mehr