th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Ökoförderung weiter möglich

Für Irritationen sorgte das Land Steiermark mit der angekündigten sofortigen Einstellung der Ökoförderung. Die Innung konnte erfolgreich gegensteuern.

Bis zu 4.000 Euro werden beim Heizungstausch vom Land zugezahlt.
© Courmecana - stock.adobe.com Bis zu 4.000 Euro werden beim Heizungstausch vom Land zugezahlt.

Auf der politischen Agenda stehen Klima- und Umweltschutz derzeit an oberster Stelle. Für Verwunderung hat daher die Vorgehensweise des Landes Steiermark gesorgt, das die Ökoförderung beim Heizungstausch einen Tag nach der Häulbauermesse – ohne Vorwarnung – einstellen wollte. Schließlich wurden im Zuge der Messe noch hunderte Kunden beraten. „Diese so kurzfristig vor vollendete Tatsachen zu stellen, wäre sowohl ein wirtschaftlicher als auch ein klimapolitischer Knieschuss“, so Innungsmeister Anton Berger.

Die Landesinnung hat aber rasch reagiert und gemeinsam mit dem Präsidium der WKO Steiermark bei den politischen Verantwortungsträgern dagegen votiert, der Fehler wurde umgehend korrigiert: Seit Dienstag ist die Antragstellung für Ökoförderungen damit wieder möglich – zunächst einmal wie ursprünglich vorgesehen bis Ende Februar. „Es darf keinen Stillstand bei den Förderanträgen geben, wenn tausende Steirer vor einer Heizungssanierung stehen“, pocht Berger auf eine Fortführung über Ende Februar hinaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Sebastian Gruber holte bereits bei der Berufs-Weltmeisterschaft in Abu Dhabi Gold.

Eine Goldmedaille ist nicht genug

Nach der Weltmeisterschaft in Abu Dhabi will Malermeister Sebastian Gruber nun auch noch die EM in Graz gewinnen.  mehr

„Wir treten mit aller Vehemenz für Fairness ein", so Präsident Josef Herk beim Neujahrsempfang der WKO Steiermark.

Appell für mehr Fairness im Wettbewerb und Fachkräfte im Fokus

Beim Neujahrsempfang der WKO Steiermark sagte Präsident Josef Herk den „Wild-West-Zeiten im grenzenlosen digitalen Wettbewerb“ den Kampf an und kündigte eine Fachkräfte-Offensive mit dem Highlight der Berufs-EM „EuroSkills" an. mehr