th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

„Mittwochs“ wird Kriminellen im Netz der Kampf angesagt

WKO Steiermark, Polizei und TU Graz präsentieren mit dem „Cybermittwoch“ eine neue Anlaufstelle zum Thema Cybercrime.

Bündnis gegen Cybercrime: Miedl, Ortner, Kemeter und Dernoscheg.
© LPD Stmk - Gimpel Bündnis gegen Cybercrime (v.l.): Miedl, Ortner, Kemeter und Dernoscheg.

Ab sofort beraten Kriminalbeamte und Studenten der TU Graz jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat alle Interessierten – insbesondere auch Unternehmer – im Grazer Sicherheitsinformationszentrum „SINFO“ zu aktuellen Phänomenen der Cyberkriminalität. Dieser sogenannte „Cybermittwoch“ ist damit die neueste Initiative im Rahmen der Sicherheitspartnerschaft „Gemeinsam sicher“, die beinahe auf den Tag genau vor einem Jahr unter der WKO Steiermark, der Landespolizeidirektion und der TU Graz geschlossen wurde. 

„Im Kampf gegen Kriminalität im Netz ist Information der Schlüssel zum Erfolg“, betonten Landespolizeidirektor Gerald Ortner, Stadtpolizeikommandant Kurt Kemeter und Chefinspektor Werner Miedl bei der Präsentation dieses Präventionsprojekts. Wie wichtig Initiativen wie diese im Kampf gegen kriminelle Machenschaften im Netz sind, unterstreicht auch WKO-Steiermark-Direktor Karl-Heinz Dernoscheg: „Cyberkriminalität betrifft nicht nur die großen Konzerne, sondern alle Unternehmensgrößen. Wir haben eine Hotline für Opfer von Cyberattaken eingerichtet, 194 Angriffe wurden uns hier in den ersten vier Monaten gemeldet.“

Alle Informationen:

Cybersecurity-Hotline für WKO-Mitglieder bei Cyberangriffen: Tel. 0800  888 133

SINFO: www.sinfo-graz.at

Eine Infobroschüre zum Thema können Sie unter folgendem Link downloaden: https://tinyurl.com/yaco5df8

Von Veronika Pranger

Das könnte Sie auch interessieren

  • Steiermark

Öffentliche Hand profitiert von Lohnerhöhungen am meisten

Der größte Teil der Lohnzuwächse aus der Kollektivvertragserhöhung wandert an Vater Staat: Bei den Mitarbeitern der metalltechnischen Industrie kommen von den insgesamt 261 Millionen Euro an Mehraufwand lediglich 114 Millionen Euro an. mehr

  • Steiermark
Umweltverträglichkeitsprüfungen für Großprojekte sollen künftig maximal 18 Monate dauern.

Verfahren für Großprojekte werden beschleunigt 

So lautet das Ziel einer von Umweltorganisationen heftig bekämpften Gesetzesnovelle, die Mittwochabend vom Nationalrat beschlossen wurde. Heftige Kritik kam von SPÖ und Liste Jetzt (vormals Pilz). SPÖ-Mandatarin Cornelia Ecker sieht die Schaffung höchst bedenklicher Parallelstrukturen, um Umweltgesetze auszuhebeln. mehr