th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Mehrwert für das ganze Steirerland

Nicht nur der Austragungsort Graz, sondern auch alle anderen Bezirke werden von der Berufs-EM 2020 profitieren. 

Mitte September 2020 steht Graz im Zeichen der Berufs-EM.
© aeropictures.de / stock.adobe.com Mitte September 2020 steht Graz im Zeichen der Berufs-EM.

Wenn im kommenden Jahr von 16. bis 20. September in der Grazer Messe die Berufs-EM über die Bühne geht, werden bereits zum siebten Mal die besten Fachkräfte Europas gekürt. Einen Sieger gibt es allerdings jetzt schon – und zwar die steirische Hotellerie: Tausende Gäste aus 30 Ländern werden im Rahmen von EuroSkills 2020 in der Landeshauptstadt erwartet.

Logistische Herausforderung

Diese gilt es auch entsprechend zu beherbergen – seit Monaten sind so gut wie alle Hotels im Stadtkern ausgebucht. „Graz hat eine andere Hotelstruktur als ehemalige Skills-Gastgeber wie Budapest, Kazan oder London. Das stellt uns vor eine logistische Herausforderung, da Graz über keine 1.000-Zimmer-Hotels verfügt, wo die Teilnehmer gemeinsam untergebracht werden können“, so Sonja Piro, Mitglied des Operation-Teams der EuroSkills 2020 GmbH. Während die rund 650 Teilnehmer mit ihren Trainern vorwiegend in Graz residieren werden, müssen die restlichen Gäste (darunter Angehörige, Freunde, Fans, Innungen, Firmen etc.) aus platztechnischen Gründen teilweise in umliegenden Regionen untergebracht werden. „Um auch diesen Gästen einen angenehmen Aufenthalt und eine einfache Anreise nach Graz ermöglichen zu können, arbeiten wir eng mit Incoming Büros zusammen. Gemeinsam erarbeiten wir spezielle Freizeitprogramme und kümmern uns um einen Shuttleverkehr“, so Piro. 

Fakt ist: Nicht nur Graz, sondern die gesamte Steiermark wird im kommenden Herbst von den zahlreichen internationalen Gästen profitieren können. Viele Gäste planen außerdem, ihren Steiermark-Aufenthalt über die EM hinaus zu verlängern. „Es ist eine tolle Gelegenheit, die Steiermark mit all ihren Facetten im Rahmen eines tollen Events kennenzulernen“, freut sich Piro. 

Das könnte Sie auch interessieren

Sabine Wendlinger-Slanina übergab das Zepter an den neuen Regionalstellenobmann Paul Spitzer.

Obmann-Wechsel in Regionalstelle Graz

Nach über zehn Jahren im Amt übergab Sabine Wendlinger-Slanina die Obmannschaft an ihren Nachfolger Paul Spitzer. mehr

Geldregen

So soll der Standort zukunftsfit werden

Von der Haushaltssanierung bis zu Maßnahmen gegen den Fachkräftemangel: Die WKO Steiermark liefert eine Ideenprogramm mit 120 Maßnahmen als Basis für einen Standortdialog mit der nächsten Landesregierung. mehr