th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Mehr Raum für neues Denken an der Fachhochschule der Wirtschaft

Zwei neue Studiengänge erfordern mehr Platz für Lehre und Forschung – 1.000 Quadratmeter werden für die Fachhochschule der Wirtschaft CAMPUS 02 neu adaptiert und mehr als zwei Millionen Euro investiert.

FH CAMPUS 02 Rektorin Kristina Edlinger-Ploder; FH CAMPUS 02 Geschäftsführer Erich Brugger; WKO Steiermark Präsident Josef Herk (v.l.)
© Foto Fischer FH CAMPUS 02 Rektorin Kristina Edlinger-Ploder; FH CAMPUS 02 Geschäftsführer Erich Brugger; WKO Steiermark Präsident Josef Herk (v.l.)

Mit dem Studiengang Business Software Development (seit Herbst 2018) und Business Data Science (Start Herbst 2020) wird das Studienangebot an der FH CAMPUS 02 aktuell auf insgesamt acht Bachelor- und sechs Masterstudiengänge erweitert. „Wir gehen davon aus, dass die Zahl der Studierenden dadurch erstmals auf über 1400 Studierende steigen wird“, freuen sich FH CAMPUS 02 Rektorin Kristina Edlinger-Ploder und Geschäftsführer Erich Brugger.

Zwei Millionen Euro für Erweiterung 

Eine Ausweitung, die zusätzlichen Platz notwendig macht. Aus diesem Grund haben dieser Tage die Bauarbeiten für eine Erweiterung auf dem Gelände des ehemaligen Rosenhofs gestartet. „Wir investieren hier mehr als zwei Millionen Euro“, so WKO Steiermark Präsident Josef Herk.


Insgesamt 1000 Quadratmeter werden hier seitens der WKO, die ja Erhalter der Fachhoch-schule ist, zur Verfügung gestellt. Fläche, die man für Lehre, Labore und auch Büros dringend benötige, betonen Edlinger-Ploder und Brugger: „Die Schwerpunkte in diesen neuen Räum-lichkeiten werden auf Technik und Digitalisierung liegen. Darum werden hier die Studien-richtungen Automatisierungstechnik, IT & Wirtschaftsinformatik, Innovationsmanagement und das Innolab Platz finden.“ Geplante Fertigstellung der Adaptierung der drei Geschosse am Rosenhof (WKO-Areal) ist im Sommer 2020.

Das könnte Sie auch interessieren

Nicht weniger als 64 Millionen Euro sind heuer in  Bahnen, Lift- und Beschneiungsanlagen, ­Pistengeräte  und gastliche Infrastruktur geflossen.

Bahnen frei für das Skivergnügen

Noch lässt Frau Holle zwar auf sich warten, Liftbesitzer und Bahnenbetreiber in rund 80 steirischen Skigebieten aber sind gerüstet für den Ansturm der Pistenfans. mehr

Stefan Bruckbauer

"Steiermark könnte der Wachstumskaiser werden"

Rückblick und Ausblick: Stefan Bruckbauer, Chefökonom der UniCredit Bank Austria, über die konjunkturelle Großwetterlage – und welche Hausaufgaben die neuen Regierungen in Bund und Land dringend anpacken müssen. mehr