th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Kräftiger Aufschwung im Gewerbe und Handwerk

Der konjunkturelle Aufwind kommt jetzt auch bei den Betrieben im Gewerbe und Handwerk an: Das belegen aktuelle Daten der KMU Forschung Austria.

Insbesondere die Tischler berichten von einer guten Geschäftslage im ersten Quartal.
© industrieblick - stock.adobe.com Insbesondere die Tischler berichten von einer guten Geschäftslage im ersten Quartal.

Es war eine zähe Durststrecke, aber jetzt zieht die Konjunktur auch im Gewerbe und Handwerk wieder an: „Im Jahr 2017 stiegen die nominellen Umsätze um 2,7 Prozent, preisbereinigt ist der Umsatz um 1,1 Prozent gestiegen“, sprach Bundesspartenobfrau Renate Scheichelbauer-Schuster bei der Präsentation der Zahlen von einem „kräftigen Wachstumsplus“. Das belegen die jüngsten Quartalsdaten der KMU Forschung Austria.

Heruntergebrochen auf die Steiermark, fällt der Aufschwung aber moderater aus: Das Wachstum liegt 2017 mit einem Plus von 1,3 Prozent unter dem Bundesschnitt. Interessant ist auch ein Blick auf die Preisentwicklung, die Verkaufspreise wurden im Schnitt um 1,4 Prozent erhöht. Bei der preisbereinigten Umsatzentwicklung wurde ein kleines Minus von 0,1 Prozent verzeichnet. „Aufgrund der Grenznähe ist die Steiermark hier benachteiligt“, spielt Spartenobmann Hermann Talowski auf das Problem des Lohn- und Sozialdumpings an. „Allerdings zeigen die verstärkten Kontrollen schon Wirkung“, setzt er nach. 

Zudem zeigen die Konjunkturpfeile im ersten Quartal nach oben, und auch die Erwartungen sind höchst positiv: Von einer guten Geschäftslage in den ersten drei Monaten berichten insbesondere Tischler, Metalltechniker, Installateure, Kunststoffverarbeiter und Mechatroniker. Zuversichtlich blicken auch die baunahen Branchen ins zweite Quartal.

Von Karin Sattler.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Handel
Das sind die besten Nachwuchsverkäufer Österreichs (v.l.):Simone Andrich, Adrian Winkel und Stefan Ronacher.

Simone Andrich ist Vize-Staatsmeisterin im Handel

Die besten Nachwuchsverkäufer Österreichs matchten sich bei den Staatsmeisterschaften – dem „Junior Sales Champion National“ – am 10. Oktober in Salzburg. Unter den 18 Teilnehmern aus den neun Bundesländern holte sich die Steirerin Simone Andrich den zweiten Platz. mehr

  • Bank und Versicherung
US-Flagge vor New Yorker Börse

Finanzcrash mit Nachbeben

Die Lehman-Pleite vor genau zehn Jahren löste einen weltweiten Finanzkollaps aus. Die Folgen sind bis heute spürbar. mehr