th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Koch und Chef als kulinarische Lieferanten

Corona-Not macht erfinderisch: Gastro-Treffpunkt „Das Grambacher“ setzt auf neue Bestell-App, Abholservice und das Mitarbeiterteam als fleißige Lieferanten.

Küchenchef Philipp Wachmann und Marketingleitung Nina Wagner
© Das Grambacher Sie sind auch als kulinarische "Lieferanten" für "Das Grambacher" unterwegs: Küchenchef Philipp Wachmann und Marketingleitung Nina Wagner.

Zusätzlich zu À-la-carte-Betrieb, Seminaren, Veranstaltungen und gastronomisch begleiteten Businessmeetings wurden auch mindestens 300 Mittagsgäste Tag für Tag im „Das Grambacher“ mit Köstlichkeiten versorgt. „Doch mit dem Shutdown war von heute auf morgen alles anders und unsere über 30 Mitarbeiter mussten in Kurzarbeit geschickt werden“, erzählt Marketingsprecherin Nina Wagner.

Bestell-App und Lieferservice

Doch die Schockstarre hielt nur kurze Zeit an, denn Chef Hamdi El Manchi krempelte die Ärmel hoch und nutzte den verordneten Stopp nicht nur dafür, die Seminarräumlichkeiten im Haus richtig aufzupolieren, sondern auch, um auf neue kulinarische „Vertriebsmöglichkeiten“ umzusatteln.  So wurde nicht nur ein Abhol- und Lieferdienst innerhalb weniger Tage gestartet, auch eine App wurde installiert, die Bestellungen per Knopfdruck, zusätzlich zur Möglichkeit per Telefon, erlaubt. Gleichzeitig wurde die Karte entsprechend reduziert, um besser kalkulieren zu können und die neue gastronomische Dienstleistung auf der WKO-Plattform „Steirisch einkaufen“ gelistet – „um die dringend nötige Breitenwirksamkeit zu erreichen“, so Wagner.  

Und dieses neue Angebot kommt an: „Essensabholung war schon zuvor möglich, das waren aber nur nebenbei mal einige Portionen, keinesfalls stand das bei uns wirklich am Plan.“ Jetzt aber werden nicht nur immer mehr hungrige „Abholer“ bedient, auch werden täglich Mittagessen, die tags zuvor geordert werden, kontaktlos zu den im umliegenden Gewerbepark ansässigen Unternehmen gebracht.

Koch und Chef stehen mit Essen vor der Tür

Doch rein aufs Kochen beschränkt man sich im „Das Grambacher“ nicht, die verkleinerten Teams, die „im Radl“ täglich die Stellung halten, sind auch als Lieferanten unterwegs. „Da kann es schon sein, dass der Koch selbst dann vor der Haustür steht“, verrät Wagner. Aber nicht nur mit ihm können sich die Kunden dann – natürlich unter der gebotenen Distanz – gleich über sämtliche Küchengeheimnisse unterhalten, auch der Chef persönlich ist unterwegs – das sei Ehrensache. „Da kann die Lieferung aber durchaus länger dauern“, schmunzelt Wagner. „Denn es freut die Stammgäste wie auch uns selbst natürlich sehr, wenn man sich wiedersieht, da gehört ein kleiner Plausch dazu.“ 

Jetzt aber hoffe man auf einen baldigen Start, so Wagner, denn den Umsatzverlust könne man niemals mit Zustellungen ausgleichen: „Aber wir haben in dieser Zeit auch viel gelernt und die Resonanz der Kunden ist großartig. Deshalb denken wir darüber nach, den Lieferservice auch nach den Corona-Beschränkungen beizubehalten.“ 

Das könnte Sie auch interessieren

Björn Bahr arbeitet als Vertriebsleiter für das Telekommunikationsmanagement Avido in Graz.

"Auch wir wollen einen Beitrag leisten"

Um Mitarbeitern, die sich im Homeoffice befinden, den Arbeitsalltag zu erleichtern, bietet Avido während der Corona-Krise eine kostenlose Lösung für firmeninterne Rufumleitungen an.  mehr

Melissa und Michael Masser in der Familien-Bäckerei.

Familienzusammenhalt in der Krise

Das Coronavirus hält das Land in Atem! Die Bäckerei Masser setzt in dieser herausfordernden Zeit  auf das Online-Netzwerk der WKO-Initiative "Steirisch einkaufen". mehr