th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

#kmulotto: Kontaktlos, aber trotzdem persönlich

Das Voitsberger Hightech-Unternehmen „TAGnology“ versorgt die Welt mit vollautomatischen „Identifikationslösungen".

Markus Schriebl ist CEO von TAGnology.
© TAGnology Markus Schriebl ist CEO von TAGnology.

Beim KMU-Lotto der „Steirischen Wirtschaft“ stellen wir kleine und mittlere Arbeitgeberbetriebe vor. Auch die Voitsberger Firma „TAGnology“ war schlau genug, sich zu bewerben – und wurde bei der letzten Ziehung zum „Lottosieger“. 

Die „Steirische Wirtschaft“ hat deshalb dem durch und durch smarten Hightech-Unternehmen in der Voitsberger Vorstadt einen Besuch abgestattet. 45 Mitarbeiter kümmern sich hier um funktionierende vollautomatische Identifikationslösungen – oder für Normalsterbliche: um technische Anlagen, die alles und jeden mittels Sensor erkennen können. So können etwa extrem kleine Transponder als Fälschungsschutz für Güter dienen oder schlicht und einfach Schwund in Werkzeug-Magazinen verhinden. In Lagerhallen können mit dieser Technologie auch Waren markiert werden, was langes Suchen einzelner Teile ausschließt. 

Dahinter stecken kontaktlose Übertragungstechnologien wie NFC, was der normalsterbliche Konsument mittlerweile bestens von der Bankomatkasse kennt. Bei TAGnology geht man natürlich bei weitem tiefer in die Materie hinein und bietet personalisierte Gesamtlösungen für jeden Kunden. „Wir versuchen, komplexe Probleme für den Kunden verständlich zu lösen. Dabei ist unsere Schlüsselkompetenz ähnlich jener eines Generalunternehmers beim Hausbau: Wir wickeln für unseren Auftraggeber vom ersten Kontakt bis zur schlüsselfertigen Übergabe sämtliche Prozesse ab“, erklärt TAGnology-Geschäftsführer Markus Schriebl. Das Unternehmen zählt weltweit zu den führenden Innovatoren, allerdings fehlen Mitarbeiter: Bewerbungen sind jederzeit willkommen. 

Jetzt bewerben

Gewinnen auch Sie eine Firmenreportage! Schnell per Mail an redaktion.stwi@wkstmk.at mit dem Betreff „KMU-Lotto“ anmelden!

Von Klaus Krainer.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen
Fünf Tonnen Stahl pro Stunde presst die ArnoBrik22 zu zylinderförmigen Briketts.

Keiner presst Eisen so stark wie "unser" Arnold

ATM macht aus großen Metallmengen kleine „Pakete“. Drei der weltgrößten Brikettierpressen lieferte man kürzlich in die USA. mehr

  • Unternehmen
In naher Zukunft soll dank Grazer Innovation auch der UV-Schutz ökologisch in Sonnencremes "gepackt" werden können.

Grazer trimmen Arzneien und Sonnencreme auf „öko“

Acib-Forscher sorgen für Furore in Chemikerkreisen. Sie haben einen 140 Jahre alten Prozess ökologisch „nachgebaut“. mehr