th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

#kmuLotto: Dieses Lokal ist ein echtes Schmankerl

Ausgefallen, regional, international und immer frisch: zu Besuch im Grazer Lokal „s’Schmankerl“.

Horst und Sabine freuen sich auf ihre Gäste.
© kk Horst und Sabine freuen sich auf ihre Gäste.

Beim KMU-Lotto der „Steirischen Wirtschaft“ stellen wir kleine und mittlere Arbeitgeberbetriebe vor. Auch das Grazer Lokal „s’Schmankerl“ hat sich beworben (siehe unten) – und wurde bei der letzten Ziehung zum „Lottosieger“.
Von Montag bis Freitag (9-20 Uhr) wird aufgekocht: Und zwar frisch, abewechslungsreich und mit ausschließlich regionalen Zutaten. „Wir haben seit Februar geöffnet und noch nie ein Gericht zweimal auf der Karte gehabt“, erklärt Köchin (und Alleskönnerin) Sabine Rottenbacher, die gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Horst Karrer das Lokal betreibt, beim Besuch der „Steirischen Wirtschaft“ im Lokal in der Conrad-von-Hötzendorf-Straße 42. So reicht das Angebot vom Zwiebelrostbraten über Polentanockerl und überbackene Rote-Rüben-Ravioli bis zu hausgemachten Köstlichkeiten für den süßen Gusto. Karrer, ein Betriebswirt, hat sich damit nach zahlreichen Jobs bei Top-Unternehmen einen Lebenstraum erfüllt. „Unsere Philosophie ist: Hohe Qualität zahlt sich aus. Wir haben täglich von 11.30 bis 14 Uhr Menüs, dienstags immer einen internationalen Schwerpunkt. Abends ab 17 Uhr gibt es eine kleine Karte, wo etwa auch unser beliebter Schmankerlteller draufsteht.“ An jedem ersten Samstag im Monat gibt es außerdem ein „Restlessen“: Dann werden übrig gebliebene, eingefrorene Menüs des Monats zum Spezialpreis angeboten. Dazu dürfen es heimische Weine, regionale Säfte und steirische Craftbiere sein.
Bis zu 25 Personen haben im s’Schmankerl Platz und können das Lokal auch für private Feiern nutzen. Eine Voranmeldung ist aber meist eine gute Idee. Übrigens: Einzelne Termine für Weihnachtsfeiern sind noch verfügbar. 

Alle Infos: www.fb.com/schmankerl.graz.

Gewinnen auch Sie eine Firmenreportage! Schnell per Mail an redaktion.stwi@wkstmk.at mit dem Betreff „KMU-Lotto“ anmelden!

Von Klaus Krainer

Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen
Stefan Rohringer: „Autonomes Fahren und E-Mobility stehen und fallen mit der Halbleitertechnologie. Infineon Graz hat hier 20 Jahre Erfahrung. Unser Ziel ist es, Lidar zu einer preisgünstigen Option für jeden Neuwagen weltweit zu machen.“

„Laseraugen“ für autonome Fahrzeuge

Im Grazer Entwicklungszentrum von Infineon wird (teil-)autonomen Autos mehr „Sehschärfe“ mittels Laser verliehen. mehr

  • Unternehmen
Gastro goes digitial: Die steckerfertigen „Kreidetafeln“ sind mittels vorgefertigter Flächen einfachst per Computer zu steuern.

Wirte steuern die „Kreidetafel“ digital

Ein Klick und schon erscheint das kulinarische Tagesangebot inklusive Fotos oder Grafiken auf der „Kreidetafel“: Mit dieser Neuheit transportiert „wesolutions“ die Gastronomie ins digitale Zeitalter. mehr