th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Jung-Installateure gesucht

Der Fachkräftemangel greift auch bei den In­stallateuren um sich – mit einer Kampagne will die Innung jetzt gegensteuern.

Junge Fachkräfte
© Key Vi Auf eine Imagepolitur setzt man bei den Installateuren. Die neue Kampagne soll auch die Lust am Lehrberuf wecken.

Die Konjunktur hat angezogen, die Wirtschaft brummt. Doch es gibt nicht genug Fachkräfte, um die vollen Auftragsbücher abzuarbeiten. Ein Problem, das auch die 760 steirischen Installateure massiv betrifft. Und das zeichnet sich bereits an den Lehrlingszahlen ab, die seit Jahren kontinuierlich sinken: Binnen zehn Jahren ist die Zahl der Auszubildenden von 812 (Stand 2007) auf 615 (2017) eingebrochen, das entspricht einem Rückgang von über 24 Prozent.

„Dabei könnten die Branche in der Steiermark sofort um zehn Prozent mehr Lehrlinge ausbilden“, sagt Innungsmeister Anton Berger, der jetzt auf Bewusstseinsbildung setzt und das Thema Ausbildung noch stärker forcieren möchte. Aufgrund der Digitalisierung mit immer mehr smarten Haushalten sowie steigender Ansprüche bei der Regelungs- und Haustechnik habe sich das Berufsbild sehr verändert, so Berger. Entsprechend wird jetzt die Werbetrommel für den Lehrberuf gerührt und in neue Ausbildungsinfrastruktur investiert.

Neue Kampagne für Jungfachkräfte

Zudem gibt es eine neue Kampagne für Jungfachkräfte: Unter dem Titel „Wir suchen die besten Installateure“ sind Unternehmen aufgerufen, ihre jungen, talentierten Fachkräfte für interne Wettbewerbe ins Rennen zu schicken. Auf die Sieger warten nicht nur attraktive Geldpreise, sondern auch die Teilnahme an den Aus­trian Skills und in weiterer Folge bei den EuroSkills 2020 in Graz. Rasch bewerben, die Termine für die Qualifyings starten bereits im April im WIFI Graz.

Mehr Infos online unter: https://tinyurl.com/y9l8owu7


Das könnte Sie auch interessieren

  • Information und Consulting
M. Kohlmeier (l.), Wirtschaftspädagogin Elke Hirner und W. Fürbass (beide BHAK Eisenerz)

Finanzbildung für die Handelsakademie

Die steirischen Handelsakademien holen sich in Fragen der Finanzbildung Unterstützung aus der Wirtschaft: In Workshops mit Experten der Fachgruppe Finanzdienstleister geht es dabei um Zinsen, Steuern und vieles mehr. mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Michael Klamminger, Renate Kuttler, Armin Kuttler, Josef Herk und Walter Imp (v.l.)

Wenn sich Trends für Pelz erwärmen

Aus unserer Serie seltene Gewerbe: Seit 70 Jahren gibt es die Kürschnerei Kuttler in Graz. Heute wird der Betrieb in dritter Generation erfolgreich geführt. mehr