th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at

Jubiläums-Panther feiert die Jungen und seine Finalisten

Bei der Siegerparty für die „Young Creatives“ wurden auch die 65 Finalisten für den 30. Green Panther im Juni nominiert.  

Harry Kemp (Mitte) konnte beim „Young Creatives Panther“ seinen Sieg aus dem Jahr 2016 wiederholen.
© Harry Schiffer Photodesign Harry Kemp (Mitte) konnte beim „Young Creatives Panther“ seinen Sieg aus dem Jahr 2016 wiederholen.

Ein bekanntes Gesicht lächelt vom Siegerfoto des heurigen „Young Creatives Panther“: Mit Harry Kemp hat nämlich der Sieger aus 2016 neuerlich zugeschlagen. Der in Graz lebende Australier hat nach Ansicht der Jury die Aufgabe, binnen 72 Stunden ein 90-Sekunden-Video zum Thema „Die Liebe…“ zu produzieren, am besten gelöst. Mit seinem ironischen Video „Love at first bite with Jeffrey Starlight“ konnte der 23-Jährige, der bereits namhafte Unternehmen wie Milka, die Stadt Sidney oder auch Red Bull auf seiner Referenzliste führen kann, bei der „Young Creatives Panther“-Party in der vergangenen Woche über den Siegerscheck von 3.000 Euro jubeln. Auf den Plätzen  landete das Duo Max Wister und Elisa Wüntscher, gefolgt von Jann Doll. Alle Videos sind übrigens auf https://2018.ycpanther.at zu sehen.

Ein weiteres Highlight der Party war zweifelsohne die mit Spannung erwartete Nominierung der Finalisten für den 30. Green Panther, der im Juni vergeben wird. Wie schon im Vorjahr kommt „moodley brand identity“ auf zehn Nominierungen und ist damit der unangefochtene Spitzenreiter der Vorausscheidung. Je vier Nominierungen erreichen „Brainsworld“, „CMM“ und „RNPD – Raunigg & Partner Development“. 20 der nominierten Agenturen haben ihren Sitz in Graz, zehn arbeiten in anderen Regionen der Steiermark. Sechs Nominierte kommen aus Wien, eine aus Klagenfurt. Sie alle warten nun gespannt auf den 14. Juni, wenn in der Grazer Stadthalle die Trophäen in Gold, Silber und Bronze vergeben werden. Mehr Infos: www.greenpanther.at.

Von Klaus Krainer

Das könnte Sie auch interessieren

  • Transport und Verkehr
Ferstl (li.) lockt mit einer Berlin-Reise

Die Spediteure suchen die Superstars des Jahres 2019

Der Speditionsnachwuchs kann auf die ganz große Karriere hoffen. Die Wahl zum Superstar ist sicher ein wichtiger Türöffner. Bis 6. Mai bewerben. mehr

  • Handel
Ausbildung – auch für Quereinsteiger – mit Jobgarantie: Breit gefächerte und praxisnahe Ausbildung – vom Entwurfzeichnen bis zur Kunstformenlehre und Verkaufspsychologie – wird an der EBS in Kuchl geboten.

Die Kaderschmiede in Kuchl "liefert" Profis seit 40 Jahren

Im Herbst startet der 40. Jahrgang der Schule für Einrichtungsberater – und die Jubiläumsbilanz kann sich sehen lassen. mehr