th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Industrie-Konjunktur zieht an, der hohe Ertragsdruck bleibt

Die Industrieproduktion nimmt wieder Fahrt auf, besonders positiv blicken die steirischen Unternehmen ins weitere Jahr.

Lagerlostik
© industrieblick-stock.adobe.com Der Industrie-Motor gibt weiter kräftig Gas: Den Aufwärtstrend spüren besonders die steirischen Unternehmer.

„Es ist erfreulich, dass nach fünf Jahren des realen Rückgangs die Industrieproduktion wieder anspringt“, umreißt Bundessparten-Geschäftsführer Andreas Mörk die aktuellen Konjunkturdaten. So habe die industrielle Produktion im ersten Quartal wertmäßig 39 Milliarden Euro betragen, was ein deutliches Plus gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres von 5,9 Milliarden Euro bedeute. Das Produktionsvolumen steigerte sich im selben Vergleichszeitraum um nominell 14,6 Prozent – real beträgt die Steigerung 12,2 Prozent.
Auch die Auftragseingänge zogen an: In den ersten drei Monaten des Jahres lag der Wert bei 24,9 Milliarden Euro, was einen nominellen Anstieg um 14,2 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal 2016 bedeutet. Die Zahl der Beschäftigten stieg auf 424.394 – ein Zuwachs von 1,4 Prozent. Dennoch mahnt Mörk vor zu viel Euphorie: „Weiterhin verzeichnet rund ein Drittel der Betriebe keine Gewinne, die Außenhandelszahlen vom April 2017 mit einem Minus von 1,4 Prozent zeigen, dass die aktuelle Situation alles andere als stabil ist.“ Ebenso berichten die Fachverbände, dass die Ertragssituation weiterhin enorm unter Druck stehe, so Mörk, „daher bleiben auch die Investitionen im Verhältnis zum sonstigen Wachstum zurück“.

Steirische Industrie weiter im Aufwind

Viel Schwung bestätigen auch die steirischen Unternehmer, wie die neueste IV-Konjunkturumfrage zeigt. Die befragten 57 Industriebetriebe heben die gute wirtschaftliche Situation hervor und prognostizieren einen Aufwärtstrend. „Sämtliche Indikatoren liegen über den Werten des Vorquartals“, berichtet IV-Geschäftsführer Gernot Pagger. Bemerkenswert, gerade in Hinblick auf die österreichischen Außenhandelszahlen, gestaltet sich hierzulande die Entwicklung der Auslandsaufträge. „Keines der Unternehmen meldet derzeit schlechte Entwicklungen im Export, mehr als die Hälfte ist mit dem Geschäftseingang auf den globalen Märkten zufrieden“, betont Pagger. Zufriedenheit bestätigt auch der Geschäftsklima-Index: Hier liegt die Steiermark mit einem Wert von 49,7 deutlich über dem Bundesschnitt von 39,2. Und: 33 Prozent rechnen mit einem Mehr an Beschäftigten, wenngleich das von der Verfügbarkeit an qualifiziertem Personal abhänge.
Insgesamt blicken die steirischen Industriellen gut gestimmt ins weitere Jahr. Pagger: „Alle in das vierte Quartal reichenden Indikatoren liegen im positiven Bereich – der Optimismus hält somit bis Jahresende.“

Von Veronika Pranger

Das könnte Sie auch interessieren

  • Transport und Verkehr
Newsportal Digitaler Sieg über die Papierflut

Digitaler Sieg über die Papierflut

Transportpapiere am Tablet und neue Kontrollmöglichkeiten für ausländische Transporteure. Frächter haben viel erreicht. mehr

  • Information und Consulting
Newsportal Aktien seit 2007 um 51 Prozent im Plus

Aktien seit 2007 um 51 Prozent im Plus

Wer Ende Juni 2007 – also unmittelbar vor dem Ausbruch der Finanzkrise – global gestreut Aktien gekauft hat, ist heute mit rund 51 Prozent im Plus. mehr

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
Newsportal Erlaubtes Dopingmittel im Vergnügungspark: Adrenalin

Erlaubtes Dopingmittel im Vergnügungspark: Adrenalin

Zuckerwatte, heiße Würstl und sehr viel Adrenalin stecken im Erfolgscocktail, der seit über 100 Jahren im Vergnügungspark dem Publikum schmeckt. mehr