th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Historischer Sieg beim Bundeslehrlingswettbewerb

3x Gold, 1x Silber und 1x Bronze gehen in die Steiermark.

v.l.n.r. Andreas Kaindlbauer, Thomas Reisinger, Alexandra Maier, Wolfgang Ramminger, Michael Kindler
© Tischler Journal v.l.n.r. Andreas Kaindlbauer, Thomas Reisinger, Alexandra Maier, Wolfgang Ramminger, Michael Kindler

Der 58. Bundeslehrlingswettbewerb der Tischler in Wien am Samstag, dem 24. Juni 2017 stand wieder ganz im Zeichen ausgezeichneter Leistungen der steirischen Tischlerlehrlinge. Die Tischlerlehrlinge aus der Steiermark waren in Wien nicht zu schlagen. Das Team um Wolfgang Ramminger, Andreas Kaindlbauer, Thomas Reisinger, Alexandra Maier und Michael Kindler gewann überragend die Länderwertung und holte sich somit den Bundessieg.

Von den insgesamt 5 Wertungen gewann im 1. Lehrjahr Wolfgang Ramminger vom Lehrbetrieb Wolfgang Hasenburger aus St. Margarethen an der Raab und wurde somit Bundessieger.

Im 2. Lehrjahr konnte Andreas Kaindlbauer vom Lehrbetrieb Tischlerei Königshofer GmbH aus Ratten die tolle Leistung durch eine Goldmedaille krönen.

Thomas Reisinger vom Lehrbetrieb Tischlerei Wilfinger GmbH & Co KG aus Hartberg setzte sich im 3. Lehrjahr durch und sicherte sich ebenfalls den Bundessieg und somit die Goldmedaille.

Auch die Lehrlinge im Lehrberuf Tischlereitechnik erzielten hervorragende Ergebnisse:

Im Bereich Tischlereitechnik Planung schaffte es Alexandra Maier vom Lehrbetrieb Hutter Acustix GmbH aus Birkfeld mit dem 2. Platz ebenfalls aufs Stockerl und holte sich somit die Silbermedaille.

Im Bereich Tischlereitechnik Produktion erreichte Michael Kindler vom Lehrbetrieb Kotrasch GmbH & Co KG aus Haus den ausgezeichneten 3. Platz und durfte sich über eine Bronzemedaille freuen.

Rund eine Woche vor dem Bewerb erhalten die Tischlerlehrlinge einen Plan des anzufertigenden Werkstückes, mit der sie sich im Vorfeld intensiv auseinandersetzen können. Beim Lehrberuf Tischlereitechnik wurde die Aufgabenstellung sogar erst vor Ort übergeben. Die Herausforderung im 1. Lehrjahr, im 2. Lehrjahr und im 3. Lehrjahr war es innerhalb von nur wenigen Stunden die drei Werkstücke als Teile eines Gesamtstückes eine Kommode mit Schublade herzustellen. Dabei übernahmen die Lehrlinge des ersten Lehrjahres das Fußgestell, die des zweiten Lehrjahres die Schublade und die des dritten Lehrjahres den Korpus und die Einlegeschütte. „Dabei sind absolute Genauigkeit und handwerkliches Geschick und Mut gefragt“, erläutert Landesinnungsmeister-Stv. Landeslehrlingswart KommR Anton Ulrich. Die Tischlereitechniker/Planung befassten sich mit der Planung eines Raumes, während die Tischlereitechniker/ Produktion die Zeichnung eines Werkplans für ein Möbelstück übernahmen – und das innerhalb von nur 3 Stunden. 

„Ein sensationeller Erfolg für die Lehrlinge und für die steirische Lehrlingsausbildung“, freute sich der stolze Landesinnungsmeister-Stv. Landeslehrlingswart KommR Anton Ulrich, der die Lehrlinge gemeinsam mit engagierten Trainern im fünftägigen Training auf den Bewerb in der Landesberufsschule Fürstenfeld bestens vorbereitet hat. Die Basis für dieses hervorragende Abschneiden wurde sicherlich in den Lehrbetrieben gelegt, die mit viel Einsatz und Engagement den Nachwuchs fördern.

Das hohe Maß an Kreativität und handwerklichem Geschick ist ein Grund dafür, dass der Lehrberuf des Tischlers äußerst beliebt ist. Beim Wettbewerb konnte das hohe Ausbildungsniveau des Tischlerhandwerks wieder eindrucksvoll unter Beweis gestellt werden. Damit sich die Branche weiterhin so entwickelt, ist man natürlich auf motivierte und gut ausgebildete Fachkräfte angewiesen.


Rückfragehinweis:

Landesinnung der Tischler und Holzgestalter
Michael Klamminger
Körblergasse 111-113
8010 Graz
T 0316/601-483 
F 0316/601-718
michael.klamminger@wkstmk.at

Das könnte Sie auch interessieren

  • Presseaussendungen 2017
WKO Steiermark Präsident Josef Herk und TU Graz Rektor Harald Kainz wollen die Meister Ausbildung und die TU Graz näher zusammenbringen.

WIFI Meisterschulen kooperieren eng mit der TU Graz

Beim ersten „Impulsvormittag“ an der TU Graz erfahren 30 angehende KFZ-Technik-Meister und ihre WIFI Ausbilder die neuesten Forschungstrends aus ihrer Branche. Ein Pilotversuch, der nun fortgesetzt und auf weitere Branchen ausgeweitet werden soll. mehr

  • Presseaussendungen 2017

Michael Dorner ist "Meister des Jahres"

2016 war ein gutes Jahr für meisterliche Qualifikation: 671 Meister- und Befähigungsprüfungen wurden abgelegt.  mehr

  • Unternehmerinterviews

WINTERFACE - die nachhaltige Botschaft Ihrer Fassade

Wolfgang Winter und Ingo C. Riemenschneider bieten mit ihrer innovativen Technologie kreative Fassadengestaltung mit grenzenlosen Möglichkeiten. mehr