th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Handelsmerkur 2017 – Die Preisträger stehen fest

Im Rahmen einer Galaveranstaltung in der Alten Universität Graz wurde am Dienstagabend, 17.10. 2017 wieder der „Handelsmerkur“ vergeben. 

Die begehrten Trophäen der Sparte Handel der WKO Steiermark haben heuer die Firma „Fürst GmbH & Co. KG“ aus Ilz (Kategorie bis 10 Mitarbeiter) und die Firma Fritz Oswald GmbH aus Gleinstätten (Kategorie über 10 Mitarbeiter) gewonnen. Der „Handelsmerkur“ für das Lebenswerk ging an KommR Alois Edelsbrunner von der Edelsbrunner GmbH aus Graz.
Der Handelsmerkur 2017 wurde in der Aula der alten Universität Graz verliehen.
© Harry Schiffer Der Handelsmerkur 2017 wurde in der Aula der alten Universität Graz verliehen.

Zahlreiche Gäste aus Wirtschaft und Politik waren wieder der Einladung gefolgt, darunter Landtagspräsidentin Manuela Khom, WKÖ Vizepräsident Jürgen Roth, WKO Steiermark Direktor Karl-Heinz Dernoscheg, Raiffeisen Generaldirektor Martin Schaller, Grawe Generaldirektor Klaus Scheitegel, Energie Steiermark Vorstandsdirektor Christian Purrer, Kleine Zeitung GF Thomas Spann und Gerhard Wohlmuth als Obmann der Sparte Handel.

Aus nahezu 100 Bewerbungen wurde eine Endauswahl getroffen und von einer hochrangigen Jury (u.a. Remus Chefin Angelika Kresch, Theaterholding Gf Bernhard Rinner oder Hofrat Hellmuth Schnabl, Leiter der Wirtschaftsabteilung des Landes) bewertet. 

Schließlich wurden in jeder Kategorie drei Betriebe in die Endauswahl nominiert. Die Gewinner wurden an diesem Abend im Rahmen einer feierlichen Zeremonie bekanntgegeben. 

Nominiert waren in der Kategorie bis 10 Mitarbeiter:

  • Chic-Ethic Fair Trade Shop, Helene Marie Reiter-Violett
  • Fürst GmbH & Co. KG
  • Trachtenschmiede Pirchheim & Reithofer OG


Gewinner des Handelsmerkur 2017 in dieser Kategorie: Fürst GmbH & Co. KG, Einrichtungshaus in Ilz für besondere Wohnmöbel zu leistbaren Preisen und einem ausgezeichneten Service, perfekter Möbelplanung inkl. Raumkonzept für den Kunden, sowie fachgerechte Montage durch gelernte Tischler.

Nominiert in der Kategorie über 10 Mitarbeiter:

  • vinofaktur Handel GmbH
  • Modellsport Schweighofer GmbH
  • Fritz Oswald GmbH

Gewinner des Handelsmerkur 2017 in dieser Kategorie: Fritz Oswald GmbH, für die Unternehmensleistung als Obst- und Waldfrüchtehandel, sowie für das Produkt SMOO, eine Idee für den puren Genuss! smoo® leitet sich von „Smoothie Mischung Obst Oswald“ ab und ist ein tiefgekühltes Smoothie-Pack mit frischen Früchten & Gemüse.

Ebenfalls vergeben wurde ein Handelsmerkur für das Lebenswerk und zwar an Alois Edelsbrunner für seine Lebensleistung im Autohandel. 

Geehrt wurde auch die Gewinnerin des Landeslehrlingswettbewerbs „Junior Sales Champion 2017“ Melanie Sommer.

Moderiert wurde die Gala von Oliver Zeisberger, Maria Rerych und Band sorgten für die musikalische Untermalung.


Zitate:

  • Spartenobmann Gerhard Wohlmuth:
    „Der Handel ist ein zuverlässiger Arbeitgeber, der auch der jungen Generation zukunftsträchtige Perspektiven bietet. Wir zeichnen mit dem Handelsmerkur all jene aus, die mit viel Mut und Energie in die Zukunft blicken und ihren Weg gehen.“
  • Fürst:
    „Wir wollen das andere Wohnen mit außergewöhnlichen Ideen und kreativen Lösungen ermöglichen. Es ist eine Ehre für uns, mit diesem Preis ausgezeichnet worden zu sein.“
  • Oswald:
    „Bei uns folgt bereits die dritte Generation dem Innovationsgeist. Unsere beiden Töchter haben diese Smoothies ermöglicht und haben uns nach vielen Verkostungen mit dieser Unternehmensidee echt überrascht.“ 
  • Edelsbrunner:
    „Meine beste Idee war, dass ich 1961 meine Frau geheiratet habe. Unsere Mitarbeiter, die zum Teil seit 15 bis 30 Jahre im Unternehmen sind, stellen das Rückgrat der Firma dar.“


Rückfragehinweis:

Mag. Mario Lugger
Referatsleiter Kommunikation
T 0316/601-652
E mario.lugger@wkstmk.at

Das könnte Sie auch interessieren

  • News 2016

Elektrohandel modernisiert Ausbildung

Bereit für die Aufgaben der Zukunft: Auf Initiative des Landesgremiums wurde die Klasse der LBS Hartberg auf den technisch neuesten Stand gebracht. mehr

  • Presseaussendungen 2016

„Pfuschererhebung“ der WKO Steiermark in Überarbeitung

Wegen rechtlicher Unklarheiten beim Datenschutz wird der Erhebungsdienst vorerst restriktiv arbeiten. mehr

  • Newsletter 2016

Firmengeschichte als Marketingtool

Mit einem eigenen Unternehmen will der Historiker Michael Egger das Potenzial der steirischen Wirtschaftsgeschichte heben. mehr