th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Halbjahreszeugnis mit guten Noten

Die Servicebilanz der WKO Steiermark kann sich sehen lassen: Im ersten Halbjahr 2019 wurde 22.000 Unternehmern telefonisch geholfen.

Das Knowhow der Experten wurde im ersten Halbjahr 2019 von 17.233 Betrieben 42.600 Mal nachgefragt.
© Foto Fischer Das Knowhow der Experten wurde im ersten Halbjahr 2019 von 17.233 Betrieben 42.600 Mal nachgefragt.

Unter der Servicenummer 0316/601-601 sind engagierte Mitarbeiter in Graz und in den Regionen auf Draht, wenn Unternehmer der Schuh drückt. WKO-Direktor Karl-Heinz Dernoscheg über die Eckpfeiler des Erfolges: „Keine Warteschlange, sondern  kompetente Ansprechpartner, die sofort am Telefon sind und bei mehr als der Hälfte der Anfragen sofort Auskunft geben oder eine erste Rückmeldung von Montag bis Freitag innerhalb von 24 Stunden garantieren.“ Das umfangreiche Service-Angebot für die heimischen Betriebe deckt alle unternehmensrelevanten Rechtsbereiche, Unternehmensführung, Finanzierung sowie Förderungen und Export ab. Das Know-how der Experten wurde im ersten Halbjahr von 17.233 Betrieben 42.600 Mal nachgefragt. Die sehr starke Entwicklung im Exportbereich (+13,9 Prozent) in der Steiermark macht sich auch in der Servicebilanz bemerkbar.

Mittelbetriebe

Dernoscheg: „Bei den Betrieben ab 50 Beschäftigte wurde unser Service noch stärker in Anspruch genommen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass neben dem Gewerberecht, Kollektivvertrag und Branchenrecht auch Themen wie Zoll oder Förderungen zu den Top-Themen zählen.“ Die Servicebilanz im Detail: 22.000 beantwortete Anfragen von Kleinst- und Kleinbetrieben (0-9 Mitarbeitern). Rund 90 Prozent der Großbetriebe (ab 250 Mitarbeiter) nutzten das WKO-Service durchschnittlich 23 Mal.

Der Steigerung der Anfragen im Zollbereich durch die deutlich spürbare Exportdynamik steht ein merklicher Rückgang beim Thema Datenschutz gegenüber, die auf die Umsetzung der EU-DSGVO im letzten Jahr zurückzuführen ist. Sowohl die Serviceeinheiten als auch die Fachorganisationen (Branchenvertretungen) und Regionalstellen liefern einen wesentlichen Beitrag zu dieser starken Servicierung der WKO-Mitglieder.

Starke Regionalität

Im ersten Halbjahr 2019 wurden über die Serviceeinheiten und die Regionalstellen der WKO Steiermark rund 32.000 Servicefälle von Mitgliedsbetrieben bearbeitet. In den sieben Sparten wurden weitere 11.000 Fälle behandelt. Seit Juli 2019 ist „Mein WKO“ - die digitale Serviceplattform online und ermöglicht Erreichbarkeit von 0-24 Uhr. Damit, so der WKO-Direktor, „haben wir versucht, den Wünschen nach digitalen Kontakten und Services zu entsprechen“. Die Beratung durch die WKO ist für 95 Prozent der Unternehmer wichtig und wird mit einer Schulnote von 1,3 bewertet. 

Das könnte Sie auch interessieren

  • Servicenews
Business-Mann auf Skateboard mit Laptop in der Hand

Das Internet ist kein Gratis-Lieferant

Wenn im Internet Bilder oder Texte gratis zur Verwendung angeboten werden, dann rät die Expertin berechtigt zur Vorsicht. mehr

  • Servicenews
Unterschrift

Unterschriften sind Daumenschrauben

Die Schäden sind enorm, die aufgrund von leichtfertig abgeschlossenen Verträgen entstehen. Die Expertin im WKO-Rechtsservice mahnt zur Vorsicht. mehr