th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

HAK-Schüler schnupperten in die weiß-grüne Wirtschaft

Mit dem Projekt „HAK Forward“ vernetzte die Sparte Information und Consulting zum zweiten Mal die HAK mit der Wirtschaft.

Im Rahmen der großen Abschlussveranstaltung erhielten die HAK-Schüler ihre Teilnehmer-Urkunden.
© Loske. Im Rahmen der großen Abschlussveranstaltung erhielten die HAK-Schüler ihre Teilnehmer-Urkunden.

Um den steirischen HAK-Schülern den bestmöglichen Einstieg in das Berufsleben und erste praxisbezogene Einblicke in die Wirtschaft geben zu können, wurde das Projekt „HAK Forward“ im Schuljahr 2017/2018 bereits zum zweiten Mal realisiert. „Die Schüler kommen aus dem vierten Jahrgang und können gemeinsam in einer Gruppe von zwei bis vier Schülern zwei Praxistage, die sogenannten ‚My Companydays‘, in einem unserer Mitgliedsbetriebe absolvieren“, erklärt dazu der Spartenobmann Friedrich Hinterschweiger. 

Einblicke in den betrieblichen Arbeitsalltag, unternehmerisches Denken und vieles mehr werden den Teilnehmern mit dem Projekt vermittelt. „Die Unternehmen geben den Schülern dabei unterschiedliche, den Branchen entsprechende Arbeitsaufgaben“, so die Bildungsdirektorin des Landesschulrates für die Steiermark, Elisabeth Meixner. Am Ende soll diese Erfahrung auch dabei helfen, ein Thema für die Diplomarbeiten zu finden.

Das war auch kürzlich der Anlass dazu, die Ergebnisse der erfolgreichen zweiten Auflage des Projektes im Rahmen der Abschlussveranstaltung von „HAK Forward“ in der WKO zu präsentieren: Knapp 60 Unternehmen der Sparte Information und Consulting ermöglichten in den letzten beiden Schuljahren insgesamt 220 Schülern und Schülerinnen unternehmerische Einblicke in ihre Betriebe. Daraus entstanden schlussendlich über 50 Praktika und 60 Diplomarbeiten.Besonders erfreulich: Auch Arbeitsverträge konnten heuer durch die Teilnahme an „HAK Forward“ unterschrieben werden. 

Von Sarah Gritsch

Das könnte Sie auch interessieren

  • Handel
Der Hafen von Triest ist wichtiger Knotenpunkt für heimische Exporteure.

Der Freihafen von Triest setzt seine Anker im Cargo Center

Bei der Veranstaltung „knoten.punkt Triest“ treffen steirische Außenhändler im Cargo Center Graz auf die Exportexperten des Hafennetzwerkes Triest. mehr

  • Handel
Gerade außerhalb urbaner Gebiete setzen Radler stark auf den „Zusatzmotor“.

E-Bike-Boom im Steirerland: Jeder Dritte radelt elektrisch

Die Lust am elektrischen Radeln legt einen Gang zu: War 2012 noch jedes fünfte Rad ein E-Bike, ist es jetzt fast jedes dritte. mehr