th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

HAK-Schüler punkten mit FH-Wissen

Im Zuge des zweiten „HAK Forward“-Seminars lernten die Schüler, wie man eine wissenschaftliche Diplomarbeit richtig verfasst.

Diese HAK-Schüler durften bereits FH-Luft schnuppern und konnten sich dabei hilfreiche Tipps für die bevorstehende Matura holen.
© kk Diese HAK-Schüler durften bereits FH-Luft schnuppern und konnten sich dabei hilfreiche Tipps für die bevorstehende Matura holen.

Welche Bedeutung hat eine systematische Vorgehensweise bei wissenschaftlichen Arbeiten? Warum ist es wichtig, korrekt zu zitieren? Wie bekommt meine Arbeit einen „roten Faden“? Fragen wie diese wurden im Rahmen des zweiten „HAK Forward“-Seminars beantwortet. Das Projekt „HAK Forward“ ist eine seit Jahren gelebte Kooperation zwischen der Sparte Information & Consulting, den steirischen Handelsakademien und der Fachhochschule Campus 02, um junge Menschen mit Potenzial und engagierte Unternehmerinnen und Unternehmer zusammenzubringen. 

Großes Interesse 

Nach dem ersten erfolgreichen Seminar im November 2018 zum Thema „Digitales Marketing“ gab FH-Campus-02-Mitarbeiterin Eva Sauermoser beim zweiten Seminar rund 90 begeisterten Teilnehmern einen Überblick über die grundlegenden wissenschaftlichen Anforderungen für das Verfassen einer Diplomarbeit. Die hohe Interaktivität während der Veranstaltung spiegelte das große Interesse der Schüler am Thema wider. Zum Abschluss wurden außerdem die sieben Todsünden des wissenschaftlichen Schreibens diskutiert – eine große Hilfe auch für die bevorstehende Matura und vorwissenschaftliche Arbeit.

„Jetzt wissen wir endlich, was wir zu tun haben, was auf uns im Maturajahrgang zukommt und vor allem, auf was wir beim Verfassen einer Arbeit aufpassen müssen“, lautet der O-Ton der HAK-Schüler. In Summe also eine perfekt gelebte Vorzeige-Kooperation zwischen Schule, Hochschule und Wirtschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Gewerbe und Handwerk
Innungsmeister-Stv. Thomas Fischer, Ana Radulovic vom Verein FOMO Graz und Innungsgeschäftsführer Michael Klamminger (v.li.) feiern das Jubiläum mit einer Sonderausstellung.

180 Jahre Fotografie

2019 feiert die Fotografie ihren 180. Geburtstag – und die „alte Dame“ begeht ihr stolzes Jubiläum mit einer Fülle von Veranstaltungen. In Graz wird es einen Monat lang eine Ausstellung mit 150 Fotografien in den Auslagen von Innenstadtbetrieben geben. mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Nach einer fordernden Zeit heute stolze Jungunternehmerin: Nina Matzer.

"Im Schatten das Licht sehen"

Nina Matzer wurde in jungen Jahren auf eine harte Probe gestellt: Nach dem frühen Tod ihrer Mutter stieg sie noch als Lehrling in deren Betrieb ein. mehr