th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Härtefall-Fonds: Stolpersteine und Einreichung

Seit 16. Juli 2020 kann Unterstützung aus dem Härtefall-Fonds für das vierte "Corona-Monat" beantragt werden. Wir zeigen Ihnen außerdem, auf welche Falschangaben Sie achten müssen, damit die Antragstellung nicht zur Falle wird.

Ziel dieses Härtefall-Fonds ist die Abfederung von Härtefällen, die bei Ein-Personen- und Kleinstunternehmen (unter 10 MA) entstanden sind. Damit soll ein teilweiser Ersatz des Nettoeinkommens des Unternehmers aus selbstständiger Arbeit bzw. aus Gewerbebetrieb geleistet werden.

Nun sehen die Richtlinien vor, dass folgende Grundvoraussetzungen alternativ zutreffen müssen, um in den Genuss dieser Unterstützung zu kommen:

Wirtschaftlich signifikante Bedrohung durch COVID-19. Das liegt vor, wenn:

  • die laufenden Kosten nicht mehr gedeckt werden können oder
  • im Betrachtungszeitraum zumindest überwiegend ein behördlich angeordnetes Betretungsverbot aufgrund von COVID-19 besteht oder
  • ein Umsatzeinbruch von mindestens 50 Prozent zum vergleichbaren Betrachtungszeitraum des Vorjahres besteht.

Aufgrund der Tatsache, dass viele Unternehmen wieder Fahrt aufnehmen konnten und können, ist vor der Beantragung eines Zuschusses zu überprüfen, ob zumindest eine der vorgenannten Voraussetzungen (noch) zutrifft!!

Der Antragsteller muss bei Beantragung eidesstattlich erklären, dass die Fördervoraussetzungen zutreffen. Sollten Falschangaben gemacht werden, zieht dies strafrechtliche Folgen nach sich.

Wenn Sie feststellen, dass Sie Falschangaben gemacht haben, wenden Sie sich an die WKO Stmk.

Seit 16. Juli kann Unterstützung aus dem Härtefall-Fonds für das vierte "Corona-Monat" (von 16. Juni bis 15. Juli) beantragt werden.
Hier geht es zu den Richtlinien des Härtefall-Fonds.
Hier kommen Sie zur Antragstellung.