th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Mit Gratis-Öffi-Ticket zu neuen Bildungschancen

Start der Öffi-Offensive: WIFI-Kursteilnehmer können vor und nach ihren Lehrveranstaltungen innerhalb von Graz zwei Stunden lang kostenlos mit Bus und Bim fahren.

WIFI-Leiter Martin Neubauer, Holding Graz Vorständin Barbara Muhr und WKO Steiermark Präsident Josef Herk starten eine neue Öffi-Offensive (v.l.)
© Foto Fischer WIFI-Leiter Martin Neubauer, Holding Graz Vorständin Barbara Muhr und WKO Steiermark Präsident Josef Herk starten eine neue Öffi-Offensive (v.l.)

Wer am Wirtschaftsförderungsinstitut (WIFI) der WKO Steiermark regelmäßig Fortbildungen genießt, kann jetzt auch einen wertvollen Beitrag für die Umwelt und im Kampf gegen die Feinstaubbelastung leisten. Denn Kursteilnehmer können ab sofort die öffentlichen Verkehrsmittel der Graz Linien jeweils zwei Stunden vor und nach den Lehrveranstaltungen kostenlos nutzen. 

Kooperation der WKO Steiermark mit der Holding Graz

Möglich macht das eine neue Kooperation zwischen der WKO Steiermark und der Holding Graz. Durch diese gilt die Teilnahmebestätigung der WIFI-Ausbildung in Kombination mit einem Lichtbildausweis als Öffi-Ticket in der Tarifzone 101. Diese Aktion gilt jeweils zwei Stunden vor und zwei Stunden nach der Lehrveranstaltung am WIFI in Graz. 

„Damit setzen wir auch ein wichtiges Zeichen für die Umwelt“, freut sich WKO Steiermark Präsident Josef Herk. Gerade das Thema Feinstaub sei in Graz immer präsent und daher „ist es ein wichtiger Schritt unseren Bildungskunden eine kostenlose Öffi-Fahrt zu ermöglichen“, so Herk.

Entspannte Anreise ohne Parkgebühren und Parkplatzsuche

Für WIFI-Institutsleiter Martin Neubauer ist es ebenso ein wichtiger Schritt um die angespannte Parkplatzsituation rund um den WKO-Campus zu entlasten: „Wir wollen die gute öffentliche Anbindung mit den Buslinien 41 (Haltestelle WIFI) und 39 (Haltestelle Wirtschaftskammer) nutzen und so unseren Kunden auch zu Stoßzeiten eine entspannte Anreise ohne Parkgebühren und Parkplatzsuche ermöglichen.“

Eine Kerbe, in die auch Holding Graz-Vorständin Barbara Muhr schlägt: „Wir freuen uns sehr, dass es gelungen ist diese neue Kooperation abzuschließen. Solche Initiativen zeigen, wie groß der Stellenwert des öffentlichen Verkehrs in Graz ist.“


Das könnte Sie auch interessieren

Volles Haus und gewaltiges Interesse: Über 120 Unternehmensvertreter nahmen an der ersten „Topf sucht Deckel“-Veranstaltung der WK-Regionalstelle Weiz teil.

Jeder Topf findet seinen Deckel

Geschäftsanbahnung einmal anders: 120 Betriebe suchten einander bei der Kontaktmesse „Topf sucht Deckel“ in Gleisdorf. mehr

Stefan Bruckbauer

"Steiermark könnte der Wachstumskaiser werden"

Rückblick und Ausblick: Stefan Bruckbauer, Chefökonom der UniCredit Bank Austria, über die konjunkturelle Großwetterlage – und welche Hausaufgaben die neuen Regierungen in Bund und Land dringend anpacken müssen. mehr