th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Glas-Ausstellung: Zerbrechlich, doch wirtschaftlich stark

Eine ungewöhnliche Ausstellung im Foyer der WKO Steiermark in der Körblergasse widmet sich Glas als faszinierendem Werkstoff.  

Vitrine mit Glasobjekten
© Foto Fischer Die Wanderausstellung porträtiert fünf europäische Glaslandschaften (Ostbayern, die Tschechische Republik, die Steiermark, Elsass-Lothringen und Dänemark) und ihre Menschen in Handwerk, Kunst und Design.

Glas ist weit mehr, als nur zerbrechlich-faszinierender Werkstoff mit einer langen  wirtschaftlich-starken Tradition. Denn Glas ist auch Träger eines grenzüberschreitenden europäischen Kulturerbes. Davon können sich Interessierte in der WKO Steiermark im Zuge einer Ausstellung überzeugen. 

Diese Wanderausstellung, die beim Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie der Karl-Franzens-Universität kuratiert wird, ist Teil eines EU-Partnerprojekts. Dessen Ziel ist es einerseits, in veränderten, globalisierten Märkten junge Glasschaffende in Kunst, Handwerk und Design in die Selbständigkeit zu führen – im grenzüberschreitenden Austausch mit Studios und Manufakturen, so wie dies Generationen von Glasmachern vor ihnen praktiziert haben. Zum anderen will das Projekt den Dialog unter den europäischen Glasregionen anstoßen. Die Wanderaustellung portraitiert in Glas, Text, Bild und Video fünf europäische Glasregionen in Geschichte und Gegenwart mit ihren charakteristischen Profilen und Zukunftspotentialen.


Tipp!
Die Wanderausstellung "Glass Works. European Glass Lives in Craft, Art and Industry" ist noch bis zum 27. April im Foyer der WKO Steiermark zu Gast – bevor es dann weiter zu Stoelzle nach Bärnbach geht. Weitere Infos: https://glass-works.org

Ausstellungseröffnung mit Dernoscheg, Eisch-Angus und Feith
© Foto Fischer Ausstellungseröffnung mit WKO-Direktor Karl-Heinz Dernoscheg, Katharina Eisch-Angus (Uni Graz) und Georg Feith (CEO Stoelzle Glasgruppe).
Detailaufnahme Glasausstellung – Informations-Installation
© Foto Fischer Die Wanderaustellung portraitiert in Glas, Text, Bild und Video fünf europäische Glasregionen.

Das könnte Sie auch interessieren

Das ece in Kapfenberg

Glänzender Start ins Jubiläumsjahr

Das Einkaufscenter ece in Kapfenberg feiert den 30. Geburtstag, der Startschuss fiel mit einer hochkarätigen Podiumsdiskussion. mehr

Fluch oder Segen? Experten sind sich noch unsicher, ob das Metaverse mehr Vor- oder Nachteile mit sich bringen wird.

Der Sprung ins Paralleluniversum

Das Metaverse ist in aller Munde und definiert gerade die virtuelle Zukunft. Doch was genau haben diese Paralleluniversen zu bieten? Und warum könnte das Metaverse für Unternehmen relevant sein? Wir haben uns schlau gemacht. mehr

Zapfhahn in Tankstutzen mit Euroscheinen

Herk fordert temporäre Steuerentlastung bei Treibstoffen

Die Mineralölsteuer soll angesichts der horrenden Preisentwicklung ausgesetzt werden, die Mehrwertsteuer auf Treibstoffe temporär halbiert werden. mehr