th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

„Follow me Award“: Wahl zum Nachfolger des Jahres

Wie gut Übernahmen zwischen Tradition und Innovation über die Bühne gehen, zeigen die Follow-Me-Erfolgsgeschichten.

Schlüsselübergabe als Erfolgsmodell: Nachfolger führen Betriebe zielsicher und fit in die Zukunft.
© Stockbyte "Schlüsselübergabe" als Erfolgsmodell: Nachfolger führen Betriebe zielsicher und fit in die Zukunft.
Jedes Jahr werden rund 900 weiß-grüne Unternehmen an die nächste Generation übergeben. Eine „Staffelübergabe“, die nicht immer leicht fällt, aber viel frischen Wind in die Betriebe bringt. Wie erfolgreich Betriebsübergaben zwischen Tradition und Innovation gemeistert werden, stellen die „Nachfolger des Jahres“ unter Beweis. Unter zwölf nominierten Nachfolge-Betrieben wird auch  heuer der Kandidat, der beim Voting am besten abschneidet, mit dem „Follow me Award 2018“ ausgezeichnet.
„Die erfolgreiche Übergabe bestehender Unternehmen sichert Arbeitsplätze und trägt wesentlich zu einer positiven Entwicklung der steirischen Regionen bei“, unterstreicht Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl. Das belegen auch Zahlen: Von den 5.200 Arbeitgeberbetrieben, die bis 2027 zur Übergabe anstehen, hängen 51.000 Jobs ab.  Unterstützt wird die Auszeichnung auch von der Steiermärkischen Sparkasse. „Betriebsübernahmen zünden den Innovationsturbo, der die Dynamik befeuert und immense Chancen eröffnet“, sagt der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Franz Kerber.

Der Bewerb findet in zwei Kategorien statt, sowohl bei der „familienexternen“ als auch bei der „familieninternen Nachfolge“ wird der Betrieb mit den tiefsten Wurzeln und der höchsten Reichweite gesucht. Die Prämierung findet am 26. November statt.


Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen
In der Medizin werden immer mehr Daten erhoben, weshalb der Workflow digitalisiert werden muss.

Handliche Sekretärin für Pflegepersonal

Am Kranken- oder Pflegebett müssen unzählige Werte erfasst und dokumentiert werden. Während dies meist zunächst am Bett handschriftlich und in einem zweiten Schritt elektronisch geschieht, könnte das schon bald von einem intelligenten Gerät im Smartphone-Format erledigt werden – und dabei Millionen Euro sparen. mehr

  • Unternehmen
WKO Steiermark Präsident Josef Herk gratuliert gemeinsam mit Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl (v.li.) und der FiW-Landesvorsitzenden Adelheid Moretti (re.): Andrea Heinzle und Eva Sigl, Anita Frauwallner, Klara Habel und Heidi Wallner (v.l.).

Die „Unternehmerinnen des Jahres“ sind gekürt

28.266 steirische Betriebe sind in weiblicher Hand. Die WKO Steiermark hat diese geballte Frauenpower auf die Bühne gebracht und in vier Kategorien die „Unternehmerin des Jahres 2018“ gekürt. mehr