th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Fixkostenzuschuss wird verlängert

In der Phase 2 kann ab 16. September ein Fixkos­tenzuschuss schon ab 30 Prozent Umsatzrückgang beantragt werden.

Stromstecker, Geld
© adobestock – superingo Auch wenn die Umsätze schwächeln, Fixkosten fallen immer an.

Aus neun monatlichen Betrachtungszeiträumen zwischen 16. Juni und 15. März 2021 können sechs ausgewählt werden, die zeitlich zusammenhängen. Bei jenen, die den Fixkostenzuschuss Phase 1 beantragt haben, müssen die Betrachtungszeiträume der Phase 2 unmittelbar an die Zeiträume der Phase 1 anschließen. 

Eine Antragstellung ist bereits ab einem coronabedingten Umsatzrückgang von 30 Prozent (bisher 40 Prozent) möglich. Zusätzlich zu den bisherigen Fixkosten können Absetzung für Abnutzung (AfA, Abschreibungen) und frus­trierte Aufwendungen sowie fiktive Abschreibungen für bewegliche WG abgesetzt werden; auch rückwirkend für die beantragten Phase-1-Betrachtungszeiträume möglich, unter der Bedingung, dass Phase zwei beantragt wird. Unternehmen bis 100.000 Euro Jahresumsatz können pauschal 30 Prozent des Umsatzausfalls als Fixkosten ansetzen. Bei 85 Prozent Umsatzausfall werden 85 Prozent der fixen Kosten ersetzt. Anträge sind auch ohne Steuerberater,  allerdings nur bis 12.000 Euro möglich. Anträge sind ausschließlich über FinanzOnline abzuwickeln.

Infos: Zentrales Förderungsservice, Tel. 0316/601-601, E-Mail: foerderungen@wkstmk.at


Das könnte Sie auch interessieren

Arzt der schützend seine Hände über das Symbol einer Familie hält.

Der soziale Schirm bleibt geöffnet

Viele Betriebe kämpfen nicht nur mit dem Lockdown, sondern auch mit (Steuer-)Stundungen, die schlagend werden. Die ÖGK und SVS haben jetzt zeitlich neue Rahmenbedingungen gesetzt. mehr

Aus der EU-Flagge herausgetrennte britische Flagge

Brexit und die sozialen Folgen

Welche Auswirkungen der Brexit auf das soziale Gefüge hat und was gleich bleibt, das haben wir knapp zusammengefasst. mehr