th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

fit im job: Förderpreis für 2018 ausgeschrieben

Zufriedene und gesunde Mitarbeiter tragen wesentlich zum Erfolgsrezept eines Unternehmens bei. Betriebe, die sich besonders um das geistige und körperliche Wohlbefinden ihrer Mitarbeiter kümmern, können sich deshalb ab sofort für den "fit im job"-Förderpreis bewerben.

fit im job: Der Förderpreis für das Jahr 2018 wurde ausgeschrieben.
© Foto Fischer Dr. Karl-Heinz Dernoscheg, MBA (WKO Stmk), LTAbg. Barbara Riener (Land Stmk), Dr. Herwig Lindner (Ärztekammer Stmk), Daniela Gmeinbauer (WKO Stmk), Mag. Karl Schneeberger (AK Stmk), HR Univ.-Prof. Prof. DI Kurt Völkl (VAEB Stmk).

Der Förderpreis wird gemeinsam von der WKO Steiermark (Fachgruppe der Freizeit- und Sportbetriebe), dem Gesundheitsressort und dem Wirtschaftsressort des Landes Steiermark, der STGKK, der Ärztekammer, der AUVA, der BVA, der SVA, der VAEB, der PVA sowie der Fachgruppe Personenberatung und Personenbetreuung ausgeschrieben. Dabei werden in vier Kategorien heuer zum 17. Mal jene Betriebe ausgezeichnet, die ihren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen die besten Gesundheitsförderprojekte anbieten. Nicht das eingesetzte Kapital, sondern die Neuartigkeit und die Konzeption der Programme werden bewertet. Einreichungen sind ab sofort bis zum 31. Mai 2018 möglich.

In den Kategorien eins und zwei (Kleinst- und Kleinbetriebe) wird jeweils ein Förderpreis vergeben, in den Kategorien drei und vier gibt es jeweils einen "BGF-Preis" (für das beste klassische BGF-Projekt) und einen "BGM-Preis" (Integration von BGF in das betriebliche Managementsystem). Die Gewinner erhalten eine Urkunde und eine Preisträger-Auszeichnung sowie in den Kategorien eins und zwei jeweils einen Geldpreis in Höhe von 500 Euro, zur Verfügung gestellt von den Landesräten Barbara Eibinger-Miedl und Christopher Drexler. "Einsteiger-Förderungen" für Betriebe in den Kategorien eins und zwei sollen Betriebe, die bereits erste Maßnahmen gesetzt haben, weiter motivieren, sich auch künftig auf dem Gebiet der Gesundheitsförderung einzusetzen. Die Förderung besteht daher aus einem Seminar für Kleinunternehmen sowie individuellem Einzelcoaching für jeden Betrieb. 

Teilnahmeberechtigt sind alle steirischen Unternehmen, die MitarbeiterInnen beschäftigen, ausgenommen sind Gewinner des Vorjahres in der jeweiligen Kategorie sowie Kooperationspartner 

Weitere Informationen sowie die Einreichunterlagen finden Sie hier und hier

17 Jahre "fit im job" - Ein kurzer Überblick: 

• Der fit im job"-Preis existiert seit 2002 (seit 17 Jahren) 

• Bisher wurden insgesamt 376 steirische Unternehmen für ihre   Gesundheitsförderungsmaßnahmen ausgezeichnet. 

• Ungefähr 1000 Projekte wurden bisher durchgeführt. 

• In etwa 250.000 Mitarbeiter haben bisher von den betrieblichen Gesundheitsmaßnahmen profitiert. 

• Insgesamt wurden bisher 51 Einsteigerförderungen vergeben.

 

Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen
Junghotelier Christian Paunger verkauft seine Suppen jetzt übers Internet – und  die Kunden sind begeistert.

Auch Suppen kauft man mittlerweile online

Schon einmal Suppen im Internet bestellt? Der junge Hotelier Christian Paunger hat diese kuriose Idee zum Geschäftsmodell gemacht. mehr

  • Unternehmen
Rainer Hofmann-Wellenhof von der Grazer Universitätsklinik demonstriert die Entwicklung von E-derm-consult.

Per Smartphone zum Hautarzt

Die Grazer E-derm-consult setzt in der Telemedizin international neue Maßstäbe. Selbst in Uganda werden damit mittels Smartphone Patienten betreut. mehr