th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Die steirische "B2B-Online-Auktion" geht ins Finale

Nur noch bis Montag (27. November) können Sie steirische Produkte und Dienstleistungen um bis zu 50 Prozent ermäßigt ersteigern. Unter den Angeboten findet sich etwa  ein neues Firmenfahrzeug  sowie auch attraktive Werbeangebote für die "Steirische Wirtschaft".

Jetzt noch schnell mitmachen: Am Montag erfolgen die Zuschläge!
© momius/stock.adobe.com Jetzt noch schnell mitmachen: Am Montag erfolgen die Zuschläge!
Steirische Vielfalt gibt es noch bis einschließlich Montag zu ersteigern: Bei der ersten „B2B-Online-Auktion“, durchgeführt von der Grazer Agentur „Tricom“, fällt nämlich am 27. November der „Hammer“. Ganz nach dem Motto „Von steirischen Unternehmen für steirische Unternehmen“ kann man dabei Produkte und Dienstleistungen um bis zu 50 Prozent günstiger ersteigern: vom professionellen Telefontraining bis zum Werbeflächen-Schnäppchen in der „Steirischen Wirtschaft“. Auch ein nagelneuer Ford Transit ist im Pool. Nutzen Sie noch schnell Ihre Chance: www.b2b-auktion.at.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Steiermark
Die nun in Deutschland wieder entflammte Diskussion um Dieselmotoren verunsichert Konsumenten und stellt die Autobranche vor große Herausforderungen..

Diesel-Debatte schürt Milliardenängste

Dem Diesel geht es in Deutschland mächtig an den Kragen. Und EU-weit sorgt die aktuelle Verschärfung der CO2-Grenzwerte bei Neuwagen zusätzlich für Aufregung. Was ein mögliches Diesel-Out für die Steiermark als Automobilhochburg mit tausenden Jobs bedeuten würde und ob dieser Verbrenner wirklich der Umweltsünder Nummer eins ist? Wir haben die Experten gefragt. mehr

  • Steiermark
Das Projekt Tauern-Pyhrn-Schober-Achse“ (TPSA) soll in das TEN-T-Kernnetz aufgenommen werden.

Pyhrn-Schober-Bahn soll ins EU-Kernnetz

Die Strecke soll die Lücke bei den Nord-Süd-Verbindungen im Ostalpenraum schließen – und Graz zum „Brückenkopf“ der neuen Seidenstraße machen. mehr