th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Erste Hilfe für Psyche erobert aus Graz halb Europa

Psychologische Beratung rund um die Uhr, online, anonym und in Echtzeit: Mit diesem Konzept hilft Instahelp aus Graz jetzt Kunden in weiten Teilen Europas.

Die psychologische Online-Beratung von Instahelp unterstütz Privatkunden wie auch Mitarbeiter von Unternehmen.
© Adobe Stock Die psychologische Online-Beratung von Instahelp unterstütz Privatkunden wie auch Mitarbeiter von Unternehmen.
Stress im Job, Zukunftssorgen, fehlende Lebensorientierung oder Probleme im Privatleben: Die Gründe, warum man psychologische Hilfe in Anspruch nehmen könnte, um sich wieder besser zu fühlen, sind vielfältig. Dem gegenüber stehen jedoch nach wie vor auf der einen Seite meist große Überwindungsängste, den Schritt wirklich zu tun, und auf der anderen Seite ist es ganz einfach oft die dazu fehlende Zeit im Job-Alltag.
Genau hier setzt seit knapp zwei Jahren das Grazer Start-up „Instahelp“ an: Hier bieten Psychologen mit entsprechender Zusatzausbildung und mindestens vier Jahren Praxiserfahrung ihre Dienste anonym via Text-Chat oder auch per Online-Anruf (mit oder ohne Video) rund um die Uhr an. Ein innovatives Konzept, das ankommt, wie Geschäftsführerin Bernadette Frech bestätigt: „Insgesamt wurden bereits mehr als 15.000 Beratungen durchgeführt.“ Und das nicht nur im deutschsprachigen Raum, denn Instahelp wird bereits ebenso in der Schweiz und Frankreich betrieben, die Eroberung der britischen Insel wird aktuell vorangetrieben.
„Die meisten Anfragen kommen ab dem frühen Abend, also wenn normale Praxen längst geschlossen haben“, verweist Frech auf einen großen Vorteil der Online-Beratung. Der anonyme Zugang setze zudem die Hemmschwelle, sich Hilfe zu suchen, deutlich herunter: „Leider ist es ja noch immer so, dass, wenn jemand ins Fitnessstudio geht, um sich körperlich besser zu fühlen, das dann vom Umfeld als toll kommentiert wird. Sagt jemand, er holt sich Hilfe, um sich mental besser zu fühlen, wird er schnell stigmatisiert.“ Deshalb greifen immer mehr zur „Sprechstunde per Klick“ – Instahelp ist längst Marktführer im DACH-Raum und will hier noch weiter wachsen. „Gerade erst haben wir einen Deal mit einer großen deutschen Versicherung gemacht, die unsere Dienstleistung in ihr Produkt integriert“, erzählt Frech.

Aber auch immer mehr Unternehmen greifen auf Instahelp im Zuge der betrieblichen Gesundheitsförderung zurück. Unter den Referenzen finden sich hier unter anderen etwa Lidl, Renault, DAS oder trivago. „Betriebe erwerben ein Beratungskontingent, das die Mitarbeiter dann via kostenlosem Account anonym nutzen können“, so Frech: „Und für Unternehmen bieten wir zusätzlich Pakete wie Führungskräfte-Coachings oder auch Analysen zur psychischen Gesundheit im Unternehmen an.“

Quergefragt

Wie funktiert’s?
Einfach reinklicken und losschreiben.
Was ist geplant?
Wir arbeiten zusätzlich auch an KI-Chatbots.
Was ist die Vision?
Die Marktführerschaft auf Europa auszuweiten.

Alle Informationen zum Unternehmen auf www.instahelp.me

Von Veronika Pranger

Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen
Helmut Wiegisser ist Geschäftsführer der Firma Bohnus.

#kmuLotto: Motorsport-Fans sind sein Kaffee

Die Kaffeemaschinen von Helmut Wiegisser aus Vordernberg sind weltweit gefragt – unter anderem in der Formel 1. mehr

  • Unternehmen
1,7 Tonnen: So viel wiegt ein Kubikmeter loser Schotter aus dem Klöcher Basalt-Steinbruch, für den zur Schonung des Ortszentrums vor 20 Jahren sogar ein eigener Umfahrungstunnel gebaut wurde.

Ein explosiver Einblick in die Steinindustrie

Sommerzeit ist Baustellenzeit. Aber woher kommt eigentlich das Baumaterial? Ein Lokalaugenschein im Basalt-Steinbruch Klöch. mehr