th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Großer Ansturm beim vierten EPU-Erfolgstag

Am heutigen Tag stand die WKO Steiermark voll und ganz im Zeichen der KleinstunternehmerInnen. 

In Kooperation mit dem Land Steiermark und der Stadt Graz ging der vierte EPU Erfolgstag in der WKO Steiermark über die Bühne. Insgesamt 26 Topreferenten und zahlreiche Experten standen den rund 1.000 Besuchern Rede und Antwort. Josef Herk, Präsident der WKO Steiermark: „Ein Riesenerfolg und ein tolles Highlight in unserem Veranstaltungsjahr.“ 

(v.l.) Kurt Egger, Josef Herk, Barbara Eibinger-Miedl, Burkhard Neuper und Dominic Neumann
© Foto Fischer (v.l.) Kurt Egger, Josef Herk, Barbara Eibinger-Miedl, Burkhard Neuper und Dominic Neumann

Rund 44.000 Ein-Personen-Unternehmen (EPU) zählt man mittlerweile in der Steiermark. Auch wenn diese in den unterschiedlichsten Branchen tätig sind, sind EPU doch immer wieder mit sehr ähnlichen Herausforderungen, Problemen und Fragestellungen konfrontiert. Genau aus diesem Grund hat der EPU-Beirat der WKO Steiermark gemeinsam mit dem Wirtschaftsressort des Landes und der Stadt Graz den EPU Erfolgstag ins Leben gerufen. Dieser ging heute mit einem umfangreichen Beratungs- und Serviceprogramm sowie mit zahlreichen Topreferenten über die Bühne. Von Star-Winzer und Marketingexperten Leo Hillinger bis hin zu Verkaufstrainer Daniel Enz und Moderatorin Silvia Pitz – gaben ihr Wissen über ihre jeweiligen Fachgebiete in spannenden Vorträgen und praktischen Workshops weiter. Die Bandbreite reichte bei diesem heutigen Erfolgstag vom Verkaufscoaching über Steuerwissen sowie rechtliche Rahmenbedingungen, Unternehmensvorsorge, Marketing, Kommunikation, erfolgreiche Gesprächsführung bis hin zur Kunst der Motivation 

„Für uns als WKO ist der EPU Erfolgstag ein absolutes Highlight, das unser Veranstaltungsjahr – mit dem Tag der Arbeitgeber, dem Unternehmertag und der Gründermesse – perfekt ergänzt“, betonte WKO Steiermark Präsident Josef Herk bei der Begrüßung. Rund 1.000 Kleinstunternehmer kamen zur Veranstaltung in die Wirtschaftskammer, für Herk ein „Riesenerfolg“. 

Statement Josef Herk, Präsident der WKO Steiermark: 

„Mehr als die Hälfte aller Betriebe in der Steiermark, genauer gesagt 44.000, sind Ein-Personen-Unternehmen – allein diese Zahl zeigt, welchen Stellenwert EPU im modernen Wirtschaftsleben haben. Umso mehr freut es mich, dass wir als WKO gerade für diese Gruppe in jüngster Zeit zahlreiche Verbesserungen erzielen konnten, so zum Beispiel die Senkung der SV-Mindestbeitragsgrundlage, mehr Rechtssicherheit durch eine bessere Abgrenzung zwischen Selbständigen und Dienstnehmern oder die beinahe Verdoppelung des Wochengeldes. Trotzdem gibt es hier bei den Rahmenbedingungen, speziell für Kleinstunternehmer nach wie vor Verbesserungspotential. 

Als WKO unterstützen wir die Klein- und Kleinstunternehmen aber natürlich auch mit unseren Serviceleistungen bestmöglich, dafür ist nicht zuletzt die Pflichtmitgliedschaft ein Garant! Gerade EPU nehmen dieses Angebot auch sehr stark in Anspruch, wie unsere Statistik zeigt. Denn mittlerweile zählen wir bereits rund 13.000 EPU Servicekunden mit mehr als 22.000 Anfragen pro Jahr.“ 

Staffelübergabe für den Vorsitz des EPU-Beirates der WKO Steiermark an Burkhard Neuper 

Der Unternehmer Burkhard Neuper wurde in der letzten Sitzung des EPU Beirates zum neuen Vorsitzenden gewählt und übernimmt somit die Nachfolge von Dominic Neumann. 

Statement Burkhard Neuper, Vorsitzender des EPU Beirates: 

„Ein-Personen-Unternehmen übernehmen Verantwortung für ihr unternehmerisches Handeln und sind Vorbilder für die steirische Wirtschaft und Gesellschaft. 

Die Arbeit des EPU Beirat steht ganz im Zeichen der Interessenvertretung für EPU und der Herausforderung, einen Ausgleich zwischen großen und kleinen Unternehmen zu unterstützen. Ein besonderes Anliegen für uns als EPU-Beirat ist zudem die Verbesserung von Rahmenbedingungen für EPU, speziell was die rechtliche und soziale Absicherung betrifft, aber auch steuerliche Vereinfachungen sind uns für die nächste Legislaturperiode sehr wesentlich.“ 

Statement Barbara Eibinger-Miedl, Landesrätin: 

Unsere Ein-Personen-Unternehmerinnen und Unternehmer, welche mehr als 60% aller steirischen WKO Mitglieder darstellen, sind eine Stütze für den Wirtschaftsstandort Steiermark. Besonders bewundere ich ihren Mut, Risiko einzugehen, ihre Leistungsbereitschaft und ihre fachliche und soziale Kompetenz. Als Einzelkämpfer brauchen sie neben einem guten Netzwerk auch umfassende Beratung, beides wird beim EPU Erfolgstag geboten. Das Wirtschaftsressort unterstützt die EPU in verschiedenen Bereichen und Phasen, wie etwa in der Gründungsphase, bei der regionalen Nahversorgung oder in der Weiterbildung. Die Wirtschaftskammer ist hier eine gute Partnerin und ich wünsche dem neuen EPU-Beiratsvorsitzenden Burkhard Neuper alles Gute für seine Tätigkeit.

Statement Kurt Egger, Gemeinderat der Stadt Graz: 

„Die zahlenmäßig größte Gruppe von Unternehmen in Graz sind Ein-Personen-Unternehmen (EPUs). Mehr als 10.000 Unternehmer und damit rund ein Drittel der steirischen EPUs sind in der Landeshauptstadt angesiedelt. Als Umsetzer von neuen und innovativen Geschäftsideen, Produkten oder Dienstleistungen tragen diese Unternehmer wesentlich zu einer dynamischen Entwicklung des Wirtschaftsstandortes Graz bei. Ein Grund für die steigende Zahl an EPUs ist die hohe Ausbildungsqualität am Standort Graz mit seinen acht Hochschulen und Universitäten, mehr als 60.000 Studierenden und mit über 10.000 Absolventinnen und Absolventen jährlich. Mit dem Fokus auf GründerInnen und Start Up-Unternehmen unterstützt Bürgermeister Siegfried Nagl als Wirtschaftsreferent Unternehmen mit Mietförderungen, der Arbeitsplatzförderung in Coworking Spaces, geförderten Büroflächen im N-4 Innovationszentrum der Crowdfunding-Förderung für innovative Projekte sowie mit Förderungen zur Errichtung von Hochleistungsdatenanschlüssen. Abgewickelt wird das umfassende Angebot von der Abteilung für Wirtschafts- und Tourismusentwicklung der Stadt Graz. Die Abteilung steht als Netzwerkdrehscheibe und Servicestelle für alle Grazer Unternehmen zur Verfügung. Sie ist auch am EPU Erfolgstag mit einem Stand vertreten.“ 


Rückfragehinweis: 

Mag. Bernd Liebminger
EPU-Beauftragter der WKO Steiermark 
T 0316/601-1135 
E bernd.liebminger@wkstmk.at

Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmerinterviews

Ganzheitliche Gesundheit für Mensch, Tier und Lebensraum

Walter Wittmann bietet mit PRO ENRGETIC eine umfangreiche Produktpalette für alle Bereiche des Lebens und bringt diese in Einklang miteinander. mehr

  • Newsletter 2016

Warum Tanktouristen das Zünglein an der Waage sind

Eine Erhöhung der Mineralösteuer wird die Steuereinnahmen senken, sagen die Experten. Warum? Der Tanktourismus. mehr

  • News 2016

Versicherungen als regionaler Motor

Die steirischen Versicherer generieren eine jährliche regionale Wertschöpfung von 372 Millionen Euro – das zeigt eine aktuelle Studie. mehr