th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Eine rockige Show für die besten Ideen

Der Fast Forward Award wurde verliehen – unter anderem für Pferde-Sneaker, einen Infektions-Schnelltest und das „Klick-Feeling“ für den Touchscreen.

Die glücklichen Gewinner flankiert von Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl (re.) und Burghart Kaltenbeck (li.)
© SFG/Krug Die glücklichen Gewinner des Fast Forward Awards 2017 flankiert von Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl (re.) und Burghart Kaltenbeck (li.)

Große Bühne für großartige Ideen: Bei der Verleihung des Fast Forward Awards am Mittwochabend  im Grazer Schauspielhaus zeigte sich, wie innovativ die heimische Unternehmerlandschaft ist. Insgesamt 156 Einreichungen wurden heuer gezählt, die besten 30 haben es in die Onlinevoting-Runde geschafft. Und hier wurde wieder geklickt, bis die Tasten glühten: rund 32.000 Mal – neuer Rekord. Für 15 Teilnehmer bedeutete das den Einzug ins große Finale. Umrahmt von einer ebenso kreativen Show mit ordentlich „Rocksound“ wurden die besten Sechs vor rund 350 Entscheidungsträgern aus Wissenschaft und Wirtschaft mit dem Fast Forward Award 2017 ausgezeichnet (siehe Box). Aber Gewinner waren sie alle, wie Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl betont: „Hier wird deutlich, wie die heimischen Betriebe mit ihrem Einsatz und ihrer Forschungsleistung für Wertschöpfung und Wohlstand im Land sorgen.“ Und das tun die heuer Prämierten unter anderem mit neuartigen Plastik-Pferdehufschonern zum Anklicken (Megasus Horsetech), der Entwicklung eines Klick-Gefühls für Touchscreens an Maschinen (Epcos) oder durch einen Schnelltest zur Diagnose von Wundinfektionen (Qualizyme Diagnostics).

Alle Infos zum Award auf: www.sfg.at/ffa

Die Preisträger des Fast Forward Award 2017:

  • Kleinstunternehmen (0 bis 9 Mitarbeiter oder bis 2 Mio. Euro Bilanzsumme): Qualizyme Diagnostics für „InFact“
  • Kleinunternehmen (10 bis 49 Mitarbeiter oder bis 10 Mio. Euro Bilanzsumme): Nextsense für „Mobiles Profilmessgerät“
  • Mittlere Unternehmen (50 bis 249 Mitarbeiter oder bis 43 Mio. Euro Bilanzsumme): Hage Sondermaschinenbau für „5-Achs-3D-Drucker“
    Großbetriebe (ab 250 Mitarbeiter): Epcos für „Power Hap“
    Institutionen/Forschungseinrichtungen: Meduni Graz für „LightMatters“
    Sonderpreis Handwerk & Hightech: Megasus Horsetech für „Horserunners“

Von Veronika Pranger

Das könnte Sie auch interessieren

  • Steiermark
'">Dernoscheg, Herk, Neubauer

'">Talentcenter zum weltbesten Bildungsprojekt gekürt

Mit dem Talentcenter wurde die WKO Steiermark als „Champion of Innovation“ beim Kongress der „International Chamber of Commerce“ in Rio de Janeiro geadelt. Das innovative Projekt konnte sich als weltweit bestes Bildungsprojekt gegen rund 80 Einreichungen durchsetzen. '"> mehr

  • Steiermark
Jürgen Roth, Josef Herk, Barbara Eibinger-Miedl, Manfred Kainz und Georg Knill (v. l.) freuen sich über ein weiteres Rekordjahr.

Steiermark war 2018 mit großem Abstand österreichischer Exportsieger

Der steirische Außenhandel verzeichnete 2018 ein weiteres Rekordjahr. Mit einem Plus von sensationellen 13,9 Prozent gegenüber 2017 war die Steiermark mit großem Abstand das Bundesland mit den höchsten Zuwächsen. Die steirischen Warenexporte sind um drei Milliarden auf den neuen Rekordwert von 24,7 Milliarden Euro gestiegen. mehr