th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Andocken an die digitale Welt

Klein- und Mittelunternehmen (KMU) werden bei ihren Digitalisierungsoffensiven gefördert. Wie Firmen zu Geld kommen.

Künstliche Intelligenz: Mensch und Roboter
© Alexander Limbach, Adobestock KMU Digital: Unternehmen können eine Förderung für die Digitalisierung beantragen.

Unter dem Titel KMU Digital werden Beratung (bis zu 4.000 Euro) und Umsetzung konkreter Maßnahmen mit bis zu 5.000 Euro gefördert. Die Digitalisierungsförderung kann von allen KMU beantragt werden, die einen Sitz oder eine Betriebsstätte in Österreich haben und über eine Kennzahl des Unternehmensregisters (KUR) verfügen. Bei dem Modul Umsetzung wird die Verwirklichung von bereits konkreten Projekten nachhaltig unterstützt. Die Beratungsförderung zielt darauf ab, Unternehmen zu motivieren, sich mit Geschäftsfeldern konkret auseinanderzusetzen, die folgende Schwerpunkte abdecken:

  • Digitalisierung von Geschäftsprozessen und -modellen
  • E-Commerce und Online-Marketing
  • IT-Cybersecurity
  • Digitale Verwaltungsprozesse

Online-Einreichungen für Beratungen sind bis 31. Dezember möglich, für das Modul Umsetzung bis spätestens 15. November bzw. solange Geld vorhanden ist: aws Fördermanger. Das geförderte Projekt muss nach der Antragstellung innerhalb eines Jahres durchgeführt und bezahlt werden. Die Anzahl der Förderungen ist auf ein Umsetzungsprojekt pro Unternehmen beschränkt.



Das könnte Sie auch interessieren

Frau mit VR-Brille

Virtueller Blick in die Berufswelt

Jugendliche können jetzt virtuell in der Arbeitswelt auf Schnuppertour gehen. So erfahren sie hautnah, was man in diversen Jobs eigentlich macht. mehr

Mann mit Regenschirm im Sturm aus Viren

Steuerpflicht für den Umsatzersatz

Im Zuge der Erstellung der Einkommensteuererklärungen für 2020 stellt sich die Frage, wann noch für 2020 zugesagte, aber erst 2021 ausbezahlte Umsatzersätze zu erfassen sind. mehr