th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Die Logistikwelt konzentriert sich auf den Norden von Graz

Die Eröffnung einer Halle in Graz Nord ist nur der Auftakt für eine logistische Expansionsoffensive der Sager-Gruppe.

Sager-GF W. Pölzl, E. Gödl, Sager, Spartenobmann A. Ferstl, H. Tieber und F. Mandl (Bgm.-Duo Peggau), St. Helmreich (Bgm. Lieboch), v. l.
© Bergens Tamm Sager-GF W. Pölzl, E. Gödl, Sager, Spartenobmann A. Ferstl, H. Tieber und F. Mandl (Bgm.-Duo Peggau), St. Helmreich (Bgm. Lieboch), v. l.

Geschäftsführer Philipp Sager hatte den attraktiven Standort Peggau schon lange im Visier, um auf insgesamt 80.000 m² und mit einem Investitionsvolumen von 15 Millionen Euro ein Logistikzentrum zu errichten, das die vollständige Abwicklung von Projekten im Speditions- und Transportbereich inklusive komplette Lagerbewirtschaftung möglich macht: „Wir gehen davon aus, dass das Logistikzentrum auch Betriebe im Norden von Österreich lockt, sich hier anzusiedeln. Es gibt auch bereits Gespräche mit Unternehmen aus dem Großraum Graz, die expandieren möchten. Dabei handelt es sich nicht nur um Logistiker, sondern auch um Entwicklungsdienstleister und Produktionsunternehmen.“ Erster Kunde der neuen Halle ist übrigens das Kartonunternehmen Mayr-Melnhof, das bereits von einem überdachten Bahnanschluss und der perfekten Infrastruktur wie einem eigenen Anschluss an der ÖBB-Hochleistungsnetz und die Anbindung an wichtige Straßenverkehrsadern profitiert. 

Nach der Eröffnung der ersten Logistikhalle haben bereits die Arbeiten für die nächsten zwei Hallen mit einer überdachten Fläche von 15.000 m² begonnen. Das Unternehmen mit 60 Mitarbeitern und rund 35 Mio. Euro Jahresumsatz erwartet sich nach Fertigstellung des Zentrums nicht zuletzt einen wirtschaftlichen Boom für die gesamte Region.


Das könnte Sie auch interessieren

  • Bank und Versicherung
Martin Schaller

"Der Raiffeisengedanke bleibt aktuell"

Am 19. Mai feiert die Raiffeisen-Landesbank ihren 90. Geburtstag. Als steirischer Wirtschaftsfaktor ist sie nicht mehr wegzudenken. Wir haben mit Generaldirektor Martin Schaller über Vergangenheit und Zukunft gesprochen. mehr

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
Wenn die Sprösslinge den Spaß am Schnee entdecken, dann kommen sie auch als Erwachsene in die Berge.

Das Grüne Herz schlägt im Winter für die ganze Familie

Winter in der Steiermark bedeutet Pistenspaß, Thermenvergnügen und Advent­zauber. Und das leistbar auch für Familien. mehr

  • Transport und Verkehr
A. Lang (re.), Renate Bauer und E.Gögl (v. li.) als Initiatoren und Träger von GUST mit Fahrzeug.

Der Startschuss für den kleinen öffentlichen Verkehr

Am 1. Juli startet in Graz Umgebung GUSTmobil, der kleine öffentliche Verkehr, der die Mobilität ohne eigenes Auto sichert.  mehr