th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Das sind die besten Lehrlinge im Land

Wenn in der Landesberufsschule  für Tourismus  in Bad Gleichenberg die besten Lehrlinge gekürt werden, dann steht die Ausbildungsstätte Kopf.

Die Sieger
© Barbara Majcan Die Sieger Prem, Ackerl, De Jong (v.l.) mit Schellnegger, Spreitzhofer, Friedl und Ehrengast Krenn (v.l.)

Es wird gezittert und lautstark gefeiert, wenn die Nachwuchstalente in Küche, Service und HGA um den Sieg beim Landeslehrlingswettbewerb rittern. Einen ganzen Tag lang hat auch heuer eine hochkarätige Jury die jungen Fachkräfte unter die Lupe genommen, um die Besten bei den Junior Skills auf die Siegerstraße zu holen. In der Wertungsriege neben vielen anderen auch Spitzenköche wie Christian Übeleis, Fischbach, oder Christian Spreitz, Serviceprofis wie Michae-la Muster (Ratscher Landhaus) und Doyen Herbert Pasemann sowie Hotel- und Gastrocoach Tina Stöckl. Wir waren dabei.

Das Ergebnis fiel ebenso einstimmig aus wie das Lob über die hohe Fachkompetenz aller Teilnehmer. Die WKO-Fachgruppenobmänner Klaus Friedl (Gastronomie) und Johann Spreitzhofer (Hotellerie): „Das Niveau war heuer unglaublich hoch, wir können den Betrieben nur danken, dass sie unsere Lehrlinge fachlich so hochkarätig ausbilden und sie auch motivieren, sich so einem selektiven Wettbewerb zu stellen.“ Das konnte auch FG-Obmann-Stv. Barbara Krenn nur unterstreichen, die den Wettbewerb vor Jahren mitinitiiert hat. Für Direktor Josef Schellnegger sind die Wettbewerbe eine wichtige Wertungsplattform und für uns die beste Möglichkeit“, zu sehen, wo wir mit der Ausbildung stehen.

Einer der ganz glücklichen Chefs war heuer ganz bestimmt Hans Peter Fink (Restaurant und Delikatessen Haberl und Finks in Walkersdorf). Sein Stolz über Platz eins seiner Mitarbeiter in Küche und Service war unübersehbar und als Sanad Abdulnour als zweitbester Koch gefeiert wurde, kochten bei Fink die Emotionen fast über: „Sanad kam als unbegleiteter Flüchtling nach Österreich, wir haben ihm eine Chance gegeben. Er hat sie angenommen und heute gezeigt, was er kann. Ich freue mich riesig.“

Für die Sieger gab es nicht nur den Applaus von Jury, Eltern, Lehrern und rund 500 Schülern, die die Schule in einen Hexenkessel verwandelten, sondern auch eine Urkunde, eine Trophäe, ein iPad und eine Jahresladung Getränke der Firma Rauch.    

Die Sieger

HGA: 1. Ayla De Jong (Vital Hotel Styria); 2. Julia Kohlweg (Th. Blumau); 3.Christina Knabl (Wilde Eder)
Service: 1. Nina Ackerl (Fink-Haberl); 2. Claudia Schutti (GH Thomahan); 3. Patrick Zach (GH „Zum Grafenwirt“)
Küche: 1. Lukas Prem (Fink-Haberl), 2. Sanad Abdulnour (Fink-Haberl), 3. Lukas Jagerhofer (Urdlwirt Hotel Reif).


Das könnte Sie auch interessieren

Lehrlinge Gastronomie, Hotellerie

Jobs mit Aussicht auf dem Prüfstand

Hotel- und Gastronomiebetriebe mit dem Gütesiegel „Ausgezeichneter Tourismusbetrieb für Lehrlinge“ leisten weit mehr als „nur“ Nachwuchspflege mehr

Reges Treiben im Europasaal bei der Berufsinfo-Woche des Handels

1.500 Schüler stürmten den Europasaal

Bei der Berufsinformationswoche des Handels tauschten rund 1.500 Jugendliche die Schulbank mit dem Europasaal der WKO Steiermark. mehr