th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Der Baustellensommer hält Grazer Autofahrer im Atem

21 größere Sommer-Baustellen führen in Graz zu zahlreichen Behindergen. Dringende Sanierungen werden durchgeführt.

Größere Baustellen wie jene an der Eggenberger Allee können bis in den Oktober dauern
© Foto Fischer

Graz. Der Sommer ist nicht nur Ferienzeit, sondern jedes Jahr auch Hochsaison was die Sanierung der Grazer Straßen betrifft. 21 größere Baustellen weist die Holding Graz für diesen Sommer aus. Dabei handelt es sich nicht nur um überfällige Gleis-Sanierungen der Straßenbahnlinien, sondern auch um Straßensanierungen und die Erneuerung von Wasserleitungen und Abwasserkanälen. Während die meisten Baustellen noch in den Sommerferien abgeschlossen werden, sollten uns die größten bis in den Oktober beschäftigen. Darunter fällt die Sanierung der Wasserleitung in der Petersbergenstraße, die Totalsperre der Eggenberger Allee aufgrund von Gleisarbeiten und die Sanierung bei Don Bosco. Dort kam es vor zwei Jahren zu einem großen Wasserrohrbruch, der nun saniert wird. Insgesamt 480 Meter Wasserrohre aus den Jahren 1942 bis 1960 müssen nun ausgetauscht werden. Spannend wird wohl es auch im Bezirk Jakomini. Im August und September wird hier die Kreuzung Steyrergasse/Conrad von Hötzendorf-Straße und damit die Zufahrt zur Straßenbahnremise gesperrt.

Nähere Infos zu den Grazer Sommerbaustellen gibt es im Internet unter www.holding-graz.at/baustellen.


Das könnte Sie auch interessieren

  • Steiermark

Arbeitsinspektoren sollen mehr beraten statt kontrollieren

Sozialministerin Beate Hartinger-Klein will die Arbeitsinspektorate anweisen, künftig mehr beratend statt kontrollierend tätig zu werden. Das soll den Inspektoren mehr Spielraum ermöglichen. mehr

  • Steiermark
WKO Forschungsstipendienverleihung (Gruppenfoto)

20 Stipendien für wirtschaftsnahe Diplomarbeiten

Zum fünften Mal hat die WKO Steiermark Forschungsstipendien für wirtschaftsnahe Diplom- und Masterarbeiten vergeben: 20 Stipendiatinnen und Stipendiaten für ihre Arbeiten gewürdigt. mehr

  • Steiermark
Mehr Beschäftigte und weniger Arbeitsuchende verzeichnet das Steirerland.

Positiver Trend am Jobmarkt hält an

Die Arbeitslosigkeit in der Steiermark ist im ersten Halbjahr um 15 Prozent gesunken. Im Juni waren es sogar 16,3 Prozent. mehr