th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Damit Alkohol im Job kein Problem ist

Chefs und Mitarbeiter für das Thema Alkohol zu sensibilisieren, ist das Ziel der Förderaktion „Betriebliche Alkoholprävention“.

Ein Gläschen auf den Erfolg, ist erlaubt. Vorsicht aber, wenn aus einem Gläschen viele werden.
© stockadobe.com, wavebreakmediamicro Ein Gläschen auf den Erfolg, ist erlaubt. Vorsicht aber, wenn aus einem Gläschen viele werden.

Alkoholkonsum am Arbeitsplatz ist in vielen Unternehmen noch immer aktuell: Experten schätzen, dass jeder fünfte bis zehnte Mitarbeiter in einem Unternehmen riskant oder gar schädlich Alkohol konsumiert. Im Rahmen der gesetzlichen Fürsorgepflicht sind Arbeitgeber verpflichtet, ihre Beschäftigten über Gefahren für Gesundheit und Arbeitssicherheit zu informieren. Auch im Zusammenhang mit dem Konsum von Alkohol. 

Und dabei möchten WKO Steiermark, Arbeiterkammer und Gesundheitsfonds Steiermark jetzt Unternehmern unter die Arme greifen: mit einer Förderaktion „Betriebliche Alkoholprävention“. Von 10. September bis 15. Dezember stehen allen Betrieben auf Wunsch qualifizierte Coaching-Experten zur Verfügung, die gemeinsam mit den Führungskräften einen Überblick über das vorhandene Potential zur Alkoholprävention im Betrieb erarbeiten. Die Kosten bis maximal 450 Euro werden vom Gesundheitsfonds Steiermark übernommen. In den Genuss der Förderung kommen alle privaten und öffentlichen Betriebe mit mehr als 50 Mitarbeitern. 

Bernadette Matiz vom Gesundheitsfonds: „Es geht nicht darum, den erhobenen Zeigefinger einzusetzen, sondern generell darum, über die negativen Folgen von zu viel Alkohol für die persönliche Gesundheit von Mitarbeitern und damit auch für deren berufliche Leistungskraft zu informieren.“ Unter dem Motto „weniger Alkohol, mehr vom Leben“.

Los gehts: Förderansuchen ab 10. September online ausfüllen: www.mehr-vom-leben.jetzt/foerderung-fuer-betriebe und das Ansuchen mailen: info@mehr-vom-leben. Infos: www.mehr-vom-leben.jetzt.


Das könnte Sie auch interessieren

  • Servicenews
Steuer zu zahlen und Kinder zu erziehen wird künftig stärker honoriert.

Mit Kindern kann man Steuer sparen

Alles neu lautet das Motto ab 1. Jänner 2019 für Väter, Mütter und ihre Kinder. Ab dem Stichtag kommt nur noch der „Familienbonus plus“ zum Tragen.  mehr

  • Servicenews
Schnell berechnet, aber nicht so schnell abzuziehen, der Skonto

Wenn Sparefrohs auf Skonti schielen

Ist ein Skontoabzug bei sofortiger Zahlung ohne ausdrückliche Vereinbarung eigentlich erlaubt? Die Expertin kennt die Antwort. mehr