th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Christa Zengerer wird neue Geschäftsführerin des ACstyria

Dem steirischen Mobilitätscluster steht ab 1. November 2018 in seiner 20-jährigen Geschichte mit Christa Zengerer erstmals eine Geschäftsführerin vor. Sie tritt die Nachfolge von Wolfgang Vlasaty an.

Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl mit der neuen Geschäftsführerin des ACstyria Christa Zengerer (v.l.)
© Land Steiermark Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl mit der neuen Geschäftsführerin des ACstyria Christa Zengerer (v.l.)

Der steirische Mobilitätscluster erhält in seiner über 20-jährigen Geschichte mit Christa Zengerer erstmals eine Geschäftsführerin. Zengerer setzte sich unter 38 Bewerberinnen und Bewerbern souverän durch und wird ihre neue Funktion mit 1. November 2018 antreten. Sie folgt damit Wolfgang Vlasaty nach. „Ich freue mich, dass wir mit Christa Zengerer eine sehr erfahrene und kompetente Frau für die Geschäftsführung des ACstyria gewinnen konnten. Sie hat sich in ihrer Funktion als Vorstandsmitglied eines weltweit führenden Zulieferunternehmens der Mobilitätsindustrie ein großes Netzwerk aufgebaut, gerade auch in für die Steiermark wichtigen Märkten wie Russland oder China. Davon werden der Cluster und unsere Unternehmen profitieren", erklärt Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl.

Christa Zengerer wurde 1969 geboren und studierte Werkstoffwissenschaften an der Montanuniversität Leoben. Seit 2000 ist sie für die Maschinen- und Apparatebau AG (MAG) mit Sitz in Deutschlandsberg tätig, zunächst als Prokuristin und seit 2010 als Vorstandsmitglied. In dieser Funktion ist Zengerer auch für zwei Joint Venture-Betriebe in Russland und China mit rund 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verantwortlich. MAG ist Weltmarktführer im Bereich der Lackdrahtmaschinenentwicklung und -produktion. Lackdrähte werden vor allem in den Bereichen Automotive, Aerospace und Railsystems eingesetzt, finden sich aber auch in der Energieversorgung und der Elektroindustrie wieder.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Bank und Versicherung
RLB-Generaldirektor Martin Schaller: „Die steirischen Betriebe haben die letzten Jahre gut genutzt und sind gut aufgestellt.“

Raiffeisen mit Rekord bei Kreditvergaben

Mit einem satten Plus beim Kreditgeschäft verzeichnet Raiffeisen Steiermark einen Höchststand von 15,2 Milliarden Euro. mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Experte Günther Bitzer-Gavornik, Fachgruppenobmann Andreas Herz und Rechtsanwalt Thomas Neger präsentieren den bereits mehr als 1.000 Seiten umfassenden Prozessakt (v.l.)

Musterklage gegen Land Steiermark wird Fall für den Obersten Gerichtshof

Entgegen den rechtlichen Rahmenbedingungen des Bundes schließt das Land Steiermark die Lebens- und Sozialberater nach wie vor von vielen Tätigkeiten aus. "Darum werden wir den Fall von den Obersten Gerichtshof bringen", so Fachgruppenobmann Andreas Herz. mehr