th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Brauerei der Sinne eröffnet

Ab nun können Bierbegeisterte mit der neuen Erlebniswelt Wirtschaft in Murau alle Sinne der Braumeister testen.

Barbara Eibinger-Miedl und die Geschäftsführung der Brauerei Murau eröffnen die „Brauerei der Sinne“.
© Murauer Barbara Eibinger-Miedl und die Geschäftsführung der Brauerei Murau eröffnen die „Brauerei der Sinne“.

Die Steiermark ist um ein attraktives Ausflugsziel reicher. Direkt an der Produktionsstätte der Brauerei Murau ist nämlich nun eine Bier-Erlebniswelt mit dem Titel „Brauerei der Sinne“ eröffnet worden. Das Projekt ist Teil der „Erlebniswelt Wirtschaft“ und wurde nun von der neuen Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl eröffnet. Auf der knapp zwei Stunden dauernden Erlebnistour werden alle fünf Sinnesorgane der Gäste angesprochen. Ein 18 Meter tiefer Schaubrunnen veranschaulicht außerdem die Bedeutung des Wassers für die Bierproduktion. „Wir rechnen mit 25.000 Besuchern pro Jahr. Damit ist die Brauerei der Sinne eine große Bereicherung für den Tourismus der Stadt Murau“, erklärt Geschäftsführer Josef Rieberer. Doch in der Schaubrauerei wird auch tatsächlich Bier entstehen. Insgesamt wird der Ausstoß nur rund 1.000 Liter betragen. Produziert werden ausschließlich Bierspezialitäten wie Pale Ale.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Information und Consulting
Die Schüler zeigten großes Interesse an den FH-Seminaren.

Schüler schnuppern FH-Luft

Schule trifft Fachhochschule: Im Rahmen der Initiative HAK Forward stand für 80 Schüler das Thema Digitalisierung auf dem Stundenplan. mehr

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
Service-Mitarbeiterin vor einer Skihütte

Region bläst zur Offensive gegen Mitarbeitermangel

Viele Gäste, zu wenige Mitarbeiter. Die Region Schladming-Dachstein will jetzt mit konkreten Projekten dem Mitarbeitermangel Paroli bieten. mehr