th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Steirer startet "Booking.com" für Livemusik

Online gesucht und per Klick gebucht: Der Gleisdorfer Andreas Schlintl präsentiert eine Buchungsplattform für Livemusik.

Musiker
© carloscastilla-stock.adobe.com Mehr als 400 Künstler stehen auf "livecheck" bereits österreichweit zur Auswahl.

Unter dem Namen „livecheck“ präsentiert Andreas Schlintl aus Gleisdorf seit Sommer letzten Jahres eine österreichweit völlig neue Buchungsplattform, die Musikern und Veranstaltern das Zusammenfinden deutlich erleichtern soll. „Es ist im Prinzip wie ,Booking.com‘ oder ,trivago‘, nur eben für Livemusik“, erklärt Schlintl. „Also ganz einfach den gewünschten Termin aussuchen, die verfügbaren Künstler checken und wenns passt, per Klick direkt online buchen.“

Schlintl ist selbst Profimusiker und weiß, wie hart das Klinkenputzen sein kann – und eben das habe ihn letztendlich zum Innovator und Unternehmer gemacht: „Wenn man keinen bekannten Namen oder eine starke Agentur hat, ist es wirklich schwer, als Künstler an Aufträge zu kommen. Aber ohne diese fehlt wiederum das Renommee, das zu neuen Buchungen führt.“
Gleichzeitig stünden viele Unternehmen wie auch Private vor dem Problem, ihren Gästen bei einer Feier als „i-Tüpfelchen“ Livemusik präsentieren zu wollen, aber weder Zeit noch Muße zu haben, sich durch tausende Vorschläge zu „googeln“ oder endlos herumzutelefonieren, erklärt Schlintl.

Online suchen & buchen

Seine Version des einfacheren musikalischen „Zusammenspiels“ läuft deshalb über eine Onlineplattform: Musiker melden sich auf der Website an, beschreiben Preis sowie Leistung und laden eine Video-Kostprobe hoch. Filter wie Bundesland, Genre oder Preislimit vereinfachen die Suche nach dem gewünschten Act für den Kunden. Und flott wie die Suche kommt auch der Vertrag per Klick auf „Buchung“ zustande. „Bis zur Erbringung der Leistung bleibt das Geld auf einem gesicherten Konto“, so Schlintl.

Mehr als 400 Künstler stehen auf livecheck bereits österreichweit zur Auswahl, erzählt der Unternehmer: „Von der flotten Volksmusik-Kombo über Tanzmusik, Rock und Pop bis hin zum klassischem Ensemble ist für jeden Geschmack etwas dabei.“


Quergefragt:

Wie hoch sind die Kosten?
"Das Nutzen der Plattform ist für Kunden kostenlos."
Was steht zur Verfügung?
"Website oder mobile Version."
Was ist das Ziel?
"In Zeiten von Spotify und Co. den Stellenwert von Livemusik wieder in den Fokus zu rücken."
Andreas Schlintl
© livecheck Andreas Schlintl

Das könnte Sie auch interessieren

„Gerade in herausfordernden Zeiten wie diesen  sind innovative Leitbetriebe als Standortlokomotive wichtig. Denn an ihnen hängen zahlreiche Zulieferer, wodurch sich die Wertschöpfung potenziert", so WKO-Steiermark-Präsident Josef Herk.

40,2 Milliarden Euro Umsatz pro Jahr

Mit dem neuen „Top of Styria“-Ranking* wurden die 100 umsatzstärksten Unternehmen der Steiermark gekürt.  mehr

Sandra Kollegger, Bianca Müller und Carina Ostheimer (v. li.) wagten den Schritt in die Selbständigkeit.

Mütter, Nachbarn und Gründerinnen

Steirische Jungunternehmer trotzen 2020 der Corona-Krise, wie das Beispiel dreier Mütter und Nachbarinnen zeigt. mehr