th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Besucher haben „Bock“ auf Mautern

Die Kombination aus Tier- und Erlebnispark lockt jährlich fast 80.000 Gäste in den Tierpark Mautern. Und das seit 50 Jahren.

Die Tiere sind die Stars. Auch wenn hochkaratige Gäste wie H. Reuss, B. Eibinger-Miedl, G. Bliem und A. Kühberger (v. li.) kommen
© Echtzeit-TVs Die Tiere sind die Stars. Auch wenn hochkaratige Gäste wie H. Reuss, B. Eibinger-Miedl, G. Bliem und A. Kühberger (v. li.) kommen.
Was 1968 mit dem Umbau des Skiliftes und der damit verbundenen Möglichkeit zum Sommerbetrieb begonnen hat, zählt heute zu den beliebtesten Ausflugszielen der Steiermark: der Tierpark Mautern, der 2014 von den Planai-Hochwurzen-Bahnen übernommen wurde und seither unter dem Namen „Der Wilde Berg“ flaggt. Entsprechend stolz präsentierte Bahnen-Chef und Geschäftsführer Georg Bliem seinen Park den vielen Gästen, die sich zum 50. Geburtstag zum Gratulieren einfanden. Allen voran Prinz Heinrich XII. Reuss, Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl und Bürgermeister Andreas Kühberger.

Bliem zeigt sich zum Runden vor allem mit der wirtschaftlichen Entwicklung zufrieden: „Wir haben den Park in einer sehr schwierigen Zeit übernommen, seit dem Vorjahr schreiben wir schwarze Zahlen.“ Herzstück ist für den Bergbahner natürlich die Sesselbahn, mit der die Besucher in 17 Minuten nach oben schweben können. Bliem: „Sie ist perfekt saniert und macht uns die nächsten 20 Jahre keine Sorgen.“ Der Wilde Berg beherbergt heute rund 300 Alpentiere, darunter Wölfe, Bären, Eulen, Esel oder Steinböcke. Bei den Tierfütterungen sowie bei der Greifvogelschau gibt es spannende Einblicke in die Tierwelt. Im Kinderstadl wartet ein wahres Paradies für kleine Abenteurer: Neben einer Riesenrutsche und einem Kletterturm lockt ein Heuschober, in dem getobt und gesprungen werden kann. Rasante Fahrten und tolle Ausblicke gibt es im Spielpark mit Geräten wie der Einhornbahn, der Mondschaukel oder dem Großen Platsch. Abwechslungsreich sind die Möglichkeiten, ins Tal zu kommen: ob mit dem Wiesengleiter (Sommerrodelbahn), dem Mountain-Kart, der Sesselbahn, dem Bus oder ganz sportlich zu Fuß. Im Jubiläumsjahr 2018 dürfen sich die Besucher über eine neue Ameisenstation mit 50.000 Bewohnern sowie über eine Erweiterung der Kugelbahn freuen. Auch entzückenden Nachwuchs hat es vor Kurzem gegeben: ein Lux-Zwillingspärchen.

Alle Informationen: www.derwildeberg.at

Das könnte Sie auch interessieren

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
Die Vertreter der gewinnenden Unternehmen, die sich für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter mit ausgezeichneten Projekten stark machen.

Die großen Sieger sind die Mitarbeiter

Fit im Job ist mehr als ein Wettbewerb für Unternehmer mit gesunden Ideen, sondern längst eine vitale Welle, die die ganze Steiermark seit 17 Jahren trägt. mehr

  • Industrie
Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl mit der neuen Geschäftsführerin des ACstyria Christa Zengerer (v.l.)

Christa Zengerer wird neue Geschäftsführerin des ACstyria

Dem steirischen Mobilitätscluster steht ab 1. November 2018 in seiner 20-jährigen Geschichte mit Christa Zengerer erstmals eine Geschäftsführerin vor. Sie tritt die Nachfolge von Wolfgang Vlasaty an. mehr