th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Vorhang auf für die besten steirischen Exporteure 2021

Im Rahmen des 16. Steirischen Exporttages wurden herausragende Leistungen steirischer Exporteure gekürt: DiniTech GmbH, FISCH-Tools/Johann Eberhard GesmbH und die Sattler AG sind die Exportpreissieger 2021.

Gruppenbild der Exportpreissieger 2021
© Foto Fischer Sieger und Gratulanten (v.l.): 1. Reihe: Josef Herk, Dietmar Niederl, Alexander Tessmar-Pfohl, Andreas Eberhard, Barbara Eibinger-Miedl; 2. Reihe: Oliver Kröpfl; 3. Reihe: Robert Brugger, Jürgen Roth, Christoph Ludwig, Manfred Kainz, Stefan Stolitzka



Nach einem Jahr Zwangspause wurden am 24. Juni im Rahmen des 16. Steirischen Exporttages wieder die Preise für herausragende Leistungen steirischer Exporteure verliehen. Ausgezeichnet wurden die DiniTech GmbH (Kategorie Kleinunternehmen), die FISCH-Tools/Johann Eberhard GesmbH (Kategorie Mittleres Unternehmen) und die Sattler AG (Kategorie Großunternehmen). Darüber hinaus wurden in einer Pitching Session steirischer Start-Ups auch „die Exportpreissieger von morgen“ vorgestellt. Das Rennen um den ersten Platz hat in einem live-Voting die Firma Atmoky gewonnen.

Josef Herk, Präsident WKO Steiermark zollt den diesjährigen Siegern stellvertretend für alle heimischen Exporteure Respekt: „Die steirische Exportgeschichte hat in den vergangenen Jahren ein Erfolgskapitel nach dem anderen geschrieben. Dann kam Corona und wir mussten feststellen, wie verletzliche internationale Lieferketten und globale Vernetzungen sind. Unsere Exportbetriebe haben als eine der ersten die massiven Auswirkungen der Corona-Pandemie zu spüren bekommen. Nun zählen sie auch zu den ersten, die uns in Umfragen wieder positivere Konjunktursignale zurückmelden. Ein wichtiges Zeichen für die gesamte steirische Wirtschaft, denn Wachstum und Wohlstand wird künftig vor allem über den Export möglich sein.“

Dass das vergangene Jahr war für die heimische Exportwirtschaft eine enorme Herausforderung war, unterstreicht auch Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl. "Mit einer Export-Offensive wollen wir jetzt dafür sorgen, dass unsere Unternehmen so rasch wie möglich an die Erfolge vor der Krise anknüpfen und gleichzeitig weitere internationale Geschäftsbeziehungen anbahnen sowie neue Märkte bearbeiten", so Eibinger-Miedl, die auf die kürzlich gestartete Initiative „Restart Export“ verweist.

Die Unterstützung des Internationalisierungscenters Steiermark für erfolgreiche, grenzüberschreitendes Business zu nutzen, dazu macht auch ICS-Aufsichtsratsvorsitzender Jürgen Roth Mut: „Jetzt ist die Zeit des Aufbruchs für die steirischen Exporteure gekommen. Mit der kompetenten Unterstützung vom ICS in Kooperation mit der Außenwirtschaft Österreich müssen wir gemeinsam den Schritt über den Tellerrand dringend setzen. Die, die jetzt am schnellsten Neukunden physisch besuchen und akquirieren, werden als Gewinner aus der Pandemie hervorgehen.“

Und ICS-Geschäftsführer Robert Brugger ergänzt: „Die Pandemie hat die Verletzlichkeit einer global vernetzten Wirtschaft schonungslos aufgezeigt. Es gibt aber keine ernsthafte Alternative dazu. Daher gilt es, nun Lehren aus der Krise zu ziehen wie z.B. Robustheit der Lieferketten stärken und vermehrte Digitalisierung von Unternehmensprozessen."


Das sind die steirischen Exportpreissieger 2021:


Jürgen Roth, Dietmar Niederl, Stefan Stolitzka (v.l.)
© Foto Fischer Preisträger "Kategorie Kleinunternehmen" – DiniTech GmbH: Jürgen Roth, Dietmar Niederl, Stefan Stolitzka (v.l.)


Jürgen Roth, Christoph Riegler, Andreas Eberhard, Josef Herk (v.l.)
© Foto Fischer Exportpreis in der "Kategorie Mittleres Unternehmen" – FISCH-Tools/Johann Eberhard GesmbH: Jürgen Roth, Christoph Riegler, Andreas Eberhard, Josef Herk (v.l.)


Jürgen Roth, Alexander Tessmar-Pfohl, Barbara Eibinger-Miedl (v.l.)
© Foto Fischer Exportpreissieger "Kategorie Großunternehmen" – Sattler AG: Jürgen Roth, Alexander Tessmar-Pfohl, Barbara Eibinger-Miedl (v.l.)


Das könnte Sie auch interessieren

Europa-Landkarte mit den Flaggen der jeweiligen Länder

Die Schweiz spielt nach eigenen Regeln

Wir haben uns beim Wirtschaftsdelegierten Manfred Schmid über das komplizierte Verhältnis zur EU und die aktuellen Entwicklungen im Land erkundigt. mehr

Italienische Stadt

Italien: Mit Lockerungen in den Sommer

Das beliebteste Urlaubsland der Österreicher rüstet sich als anfangs am schwersten von Corona betroffenes Land für die Tourismusöffnung. mehr