th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at

Angerer entwickeln härteste Schaufel unter der Sonne

In Salzburg kommt auf unter 600 Metern Tiefe eine einzigartige Spezial-Schaufel von Winkelbauer aus Anger zum Einsatz.

Spezialeinsatz: Geschäftsführer Michael Winkelbauer hat eine Schaufel der Superlative für diesen Fahrlader ausgeliefert.
© Sandvik Spezialeinsatz: Geschäftsführer Michael Winkelbauer hat eine Schaufel der Superlative für diesen Fahrlader ausgeliefert.

Über 50 Tonnen Gewicht und oft mehr als 15 Tonnen Kapazität: Echte Kapazunder unter den Baumaschinen sind die sogenannten Fahrlader im Untertagebau. In einigen Hundert Metern Tiefe werden die Baumaschinen unter extremsten Bedingungen eingesetzt. Aktuell etwa zum Abbau von Wolframerzen am Felber Tauern – an vorderster Front der Baumaschine agiert einmal mehr steirisches Know-how: Der Angerer Baumaschinenausrüster Winkelbauer hat eine hochverschleißfeste Spezialschaufel für den Fahrlader entwickelt: „Das Zusammenspiel aus Kubatur und Form der Schaufel sowie dem Trägergerät ist eine sehr spezielle Herausforderung – diese Sonderanfertigung sucht weltweit ihresgleichen“, erklärt Geschäftsführer Michael Winkelbauer.

Spezialmaterial aus Schweden

Konkret weist die Felsschaufel 8,5 Kubikmeter Fassungsvermögen auf – und ist auf Extrembedingungen ausgelegt: Dafür setzt Winkelbauer auf eine der härtesten Stahlsorten, die noch zu verarbeiten sind. „Die Schaufel ist exakt auf die Bedürfnisse und Anforderungen abgestimmt. Die Basis dafür liegt im Spezialmaterial ‚Hardox‘, das wir aus Schweden beziehen“, erklärt Winkelbauer. „Hardox“-Hersteller SSAB spricht „vom härtesten Stahl der Welt“. Der Werkstoff bietet neben der extremen Härte auch hohe Festigkeit und garantiert Zähigkeit in ein und demselben Verschleißblech. 

„Die hohe Verschleiß- und Beulresistenz ermöglicht eine hohe Lebensdauer und die Fähigkeit, starken Stößen zu widerstehen – für die Anforderungen im Untertagebau ist die Schaufel bestens gerüstet“, sagt Winkelbauer.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen
Drei Geschäftsführer mit Pioniergeist, Mut und Fleiß: Oliver Wieser, Gerald Auer und Harald Glauninger (v. l.).

Ein Rückblick auf 100 bewegte Autojahre

Vogl+Co ist wohl jedem Autoliebhaber ein Begriff: Heuer feiert man den 100. Geburtstag – ein Blick in die Vergangenheit. mehr

  • Unternehmen
Leftishift One ist eine Full-Service-Agency im Bereich der symbiotischen künstlichen Intelligenz. Das Zusammenwirken von Mensch und KI steht immer im Fokus der Entwicklungen.

Wo künstliche Intelligenz auch den Urlaub plant

Was „Nix-wie-weg.de“ mit einer großen Gastrokette verbindet und warum Google und IBM in Graz anrufen? Das sollte man Leftshift One fragen. mehr