th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Advent punktet mit toller Vielfalt

Am 17. November fällt der Startschuss für die Adventsaison. Wir haben einen Blick hinter die (Wirtschafts)Kulissen geworfen.

Christkindlmarkt in Mariazell
© Mariazeller Land Tausend Besucher kamen im vergangenen Jahr im Advent nach Mariazell, das besonderes Augenmerk auf gelebte Traditionen legt.

Handgefertigter Weihnachtsschmuck, Kunsthandwerk, der Duft von Lebkuchen und Zimt in der Luft – das bringt nicht nur Kinderaugen zum Strahlen. Alle Jahre wieder verzaubern die steirischen Christkindlmärkte Jung und Alt. Den Auftakt für die diesjährige Saison macht Graz, knapp zwei Wochen vor dem ersten Advent. Dann haben die 14 Adventmärkte wieder ihre Pforten geöffnet und verwandeln das Zentrum der Landeshauptstadt – vom Tummelplatz bis zum Franziskanerviertel und von der Mariahilferstraße bis zum Schloßberg – in einen einzigen großen Weihnachtsmarkt. „Wir erwarten uns heuer etwa zwei Millionen Besucher“, so Heimo Maieritsch, Grazer Citymanager. Das Geschäft mit der vorweihnachtlichen Stimmung lässt die Kassen jedenfalls ordentlich klingeln. „Jeder Besucher gibt im Durchschnitt 30 Euro direkt auf den Adventmärkten aus“, weiß Maieritsch. „Zusätzlich profitieren die Gastronomie, der Handel, aber auch die Hotellerie.“ Im letzen Jahr brachte der Dezember mit 87.515 Nächtigungen in Graz ein sattes Plus von 5,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. An den besten Tagen sind es 150 Busse, die Touristen in die Grazer Innenstadt entlassen. „Die meisten kommen aus Österreich, aber auch aus Slowenien, Italien und Ungarn“, so Maieritsch. 

Advent in den Regionen

Auch in den Regionen tut sich einiges: „Der Advent ist mittlerweile genauso ein Fixpunkt wie die Saisonstarts im Skitourismus, geworden“, weiß Erich Neuhold, Geschäftsführer des Steiermark Tourismus. Und das nicht nur in den „Adventmetropolen“ wie Graz oder Mariazell. „Das breite Angebot zwischen Dachstein, steirischen Thermen und Weinland sorgt dafür, dass für jeden Geschmack etwas Passendes dabei ist, auch für jene, die dem bunten Trubel leisere Töne vorziehen.“ 

Eine adventliche Erfolgsgeschichte ist Mariazell: „Im Jahr 2000 ins Leben gerufen, bedeutet der Mariazeller Advent eine Dekade wirtschaftlichen Erfolges für die Betriebe“, so Johann Kleinhofer, Geschäftsführer der Mariazeller Land GmbH. „Die Steigerung der Nächtigungszahlen, die Verlängerung der Saison, die Auslastung der Infrastruktur und die Wertschöpfung in der Region sind die tragenden Säulen des Erfolges.“ So tummelten sich im Advent 2016 rund 120.000 Besucher in Mariazell.

Die Highlights der Vorweihnachtszeit – eine Auswahl

Graz. 14 Weihnachtsmärkte verwandeln Graz ab 17. November wieder in einen einzigen großen Adventmarkt. Die Eiskrippe im Landhaushof wird am 2. Dezember eröffnet, der Grazer Krampus- und Perchtenlauf findet am 3. Dezember statt.

Graz-Umgebung. Der Christkindlmarkt am Hauptplatz von Frohnleiten ist mittlerweile zur Tradition geworden und findet von 14. bis 17. Dezember statt. Besucher des Freilichtmuseums  Stübing können am 2. und 3. sowie am 9. und 10. Dezember nach dem Motto „Tannengraß und Lebzeltstern“ den Advent so erleben, wie es früher war.

Leibnitz. Ein renovierter Gutshof aus dem 16. Jahrhundert ist Schauplatz des Adventmarkts „Winterzauber am Grottenhof“, der am 25. November an den Adventwochenenden seine Pforten öffnet und auch ein umfangreiches Kinderprogramm bietet.

Hartberg-Fürstenfeld. Der Fürstenfelder Weihnachtsmarkt feiert heuer sein 20. Jubiläum. Eröffnung ist am 24. November, geöffnet ist er jeweils freitags, samstags und sonntags. 

Leoben. Ab 1. Dezember hat das Weihnachtsdorf am Leobener Hauptplatz täglich geöffnet. Zahlreiche Events – vom Christkindlpostamt bis zum Weihnachtsschwimmen – bieten etwas für alle Altersgruppen. 

Liezen. Advent im Stift Admont: Kunsthandwerk, Kulinarik, Ponyreiten und Christkindlpostamt von 15. bis 17. Dezember. Beim Weidendom im Nationalpark Gesäuse kann man von 9. bis 10. Dezember bei Punsch und Maroni die Seele baumeln lassen.

Murau. Der Murauer Altstadt Advent findet von 1. bis 3. Dezember statt. Geboten werden gediegene Handwerkskunst und eine Krippenausstellung. Handgemachte Schätze und Basteleien aus der Region erwarten auch die Besucher beim St. Ruprechter Advent im Holzmuseum von 9. bis 10. Dezember.

Murtal. Das Adventdorf im Hotel G’Schlössl in Spielberg ist ab 25. November wieder jedes Wochenende geöffnet. 

Südoststeiermark. Der Adventmarkt im Kurpark von Bad Gleichenberg steht unter dem Motto „Advent wia’s früher wor“ und lädt am 3., 10. und 17. Dezember zum Bummeln ein.

Voitsberg. Der Köflacher Christkindlmarkt öffnet am 9. Dezember seine Pforten. Rund 60 Marktstände mit handgefertigtem Adventschmuck, Weihnachtsbäckerei sowie traditionellem Holzspielzeug sorgen für vorweihnachtliche Stimmung. Am 24. Dezember können Kinder einen Weihnachtsspaziergang im Gestüt Piber unternehmen und so die Wartezeit aufs Christkind verkürzen. 

Weiz. Das Adventdorf am Gleisdorfer Hauptplatz öffnet am 1. Dezember. Am 16. Dezember findet in Anger der Bratapfelzauber statt. Neben Bratäpfeln in verschiedensten Variationen wird auch allerhand Kunsthandwerk geboten.

Deutschlandsberg. Am 30. November wird der Deutschlandsberger Advent am Hauptplatz mit der traditionellen Lichterentzündung eröffnet.Beim Hollenegger Advent im gleichnamigen Schloss am 2. und 3. Dezember stimmen bäuerliche Produkte, handwerkliche Erzeugnisse und vorweihnachtliches Brauchtum auf das nahende Weihnachtsfest ein.

Bruck-Mürzzuschlag. Der Mariazeller Advent beginnt am 23. November und ist donnerstags bis sonntags geöffnet. Dabei dreht sich alles um alte Traditionen, Kunsthandwerk und regionale Köstlichkeiten. Im Mittelpunkt steht der große Adventkranz mit zwölf Metern Durchmesser und einem Gesamtgewicht von sechs Tonnen.

Von Petra Mravlak



Das könnte Sie auch interessieren

  • Steiermark
Newsportal Pflichttermin für alle Unternehmensgründer

Pflichttermin für alle Unternehmensgründer

Bei der Gründermesse am 1. April dreht sich auf der Grazer Messe alles ums Unternehmertum. Natürlich ist auch das WKO-Gründerservice vor Ort. mehr

  • Steiermark
Newsportal   31 Millionen Euro für die  steirischen Skiberge

31 Millionen Euro für die steirischen Skiberge

Während am Dachstein bereits Hochbetrieb herrscht, harren die steirischen Skigebiete dem Winterbeginn: Großinvestitionen sollen sicherstellen, erstmals mehr als 100 Millionen Euro Umsatz erzielen zu können. mehr

  • Steiermark
Newsportal Auf Traumurlaub in der Steiermark

Auf Traumurlaub in der Steiermark

Immer mehr Steirer wissen ihre Heimat zu schätzen und urlauben im eigenen Land. Neben klassischen Urlaubsthemen gibt es auch neue und durchaus nicht alltägliche Angebote. mehr