th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Acht Steirer hoffen auf den "Constantinus"

Die heurige Verleihung des Beraterpreises „Constantinus“ geht am 22. Juni über die Bühne. Mit dabei sind auch acht Steirer.

Um diese Trophäen wird am 22. Juni in Kitzbühel gerittert.
© Hans Krist Um diese Trophäen wird am 22. Juni in Kitzbühel gerittert.

Die Spannung steigt: Am 22. Juni wird im „K3“ in Kitzbühel (Tirol) bereits zum 15. Mal die „Creme de la Creme“ der Beraterbranche ausgezeichnet: Der „Constantinus“-Award steht dabei für größtmögliche Exzellenz und Innovation. Insgesamt wurden heuer 146 Projekte eingereicht, die von einer 70-köpfigen Jury aus Wirtschaft, Wissenschaft und Medien in einem zweistufigen Prozess begutachtet wurden. Unterm Strich wurden 42 davon für das Finale nominiert – und auch die Steiermark ist mit acht Projekten äußerst aussichtsreich positioniert (siehe Aufzählung unten). Die Bandbreite der Einreichungen war heuer besonders groß, sie rittern in sieben Kategorien um den Sieg. Vor allem spielt dabei der Bereich der Digitalisierung eine große Rolle, wie auch UBIT-Fachverbandsobmann Alfred Harl weiß: „Die Digitalisierung ist das Erfolgspotenzial der Zukunft, und es ist daher nicht überraschend, dass die eingereichten Projekte digitale Erfolgsgeschichten von Unternehmen und Institutionen in naher Zukunft ermöglichen und fördern werden.“

Das sind die nominierten Unternehmen aus der Steiermark:

  • CodeFlügel, Projekt „zcircle. – der digitale Lesezirkel“
  • DCCS IT Business Solutions, Projekt „DOKU – Digitale Dokumentation sozialarbeiterischer Leistung“
  • isn – innovations service network, Projekt „Innovationscrowd Gasteinertal
  • ITCnet Trading & Consulting, Projekt „URGY – mobiles Tool für Einsatzorganisationen
  • Revotec, Projekt „RevoConnect Betriebsdatenerfassung“
  • Denovo, Projekt „wastebox.biz“
  • sendhybrid ÖPBD, Projekt „E-Brief
  • Value Impact Consulting, Projekt„Manager auf Zeit“ im industriellen Start-up


Das könnte Sie auch interessieren

  • Handel
Diamant

Zum Fest glitzern nicht nur die Tannen

Bis zu einem Drittel des Jahresumsatzes machen die Juwelenhändler rund um Weihnachten. Hier ist das „klassische Funkeln“ besonders gefragt. mehr

  • Industrie
Daten sind der Rohstoff der Zukunft – und die Unternehmen haben im Zuge der Digitalisierung reichlich davon. Man muss diese nur neu und intelligent nutzen.

Wie künstliche Intelligenz neuen Mehrwert schafft

Wie man mittels digitaler Vernetzung und künstlicher Intelligenz neue Wertschöpfung in Unternehmen schafft, weiß Technologie-Experte Marcus Kottinger. mehr