th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Finanzministerium lanciert Abgabenrechner für Erstgründer

Das Finanzministerium hat einen neuen Abgabenrechner speziell für Erstgründer und Kleinunternehmer entwickelt und nun veröffentlicht.

Gründer können Steuern und Abgaben nun mit einem Rechner des BMF checken.
© Erwin Wodicka Gründer können Steuern und Abgaben nun mit einem Rechner des BMF checken.

Das Finanzministerium hat einen neuen Abgabenrechner speziell für Erstgründer und Kleinunternehmer entwickelt und nun lanciert. Das digitale Werkzeug soll den Adressaten künftig die Kalkulation der zu leistenden Abgaben vereinfachen. Es gehe um ein "unkompliziertes und rasches Service", bewarb Finanzminister Hartwig Löger (ÖVP) am Sonntag in einer Aussendung den neuen Rechner.

Das Berechnungsprogramm - im Internet hier zu finden: https://onlinerechner.haude.at/BMF-Abgabenrechner - kalkuliert die Sozialversicherung und die Einkommensteuer in einfachen Schritten im Voraus. Das soll die Unternehmens- und vor allem Liquiditätsplanung unterstützen. Datenschutz werde großgeschrieben, betont das Ministerium. "Mit dem neuen Abgabenrechner bauen wir unsere Online-Service-Angebote weiter aus", sagt Löger.

Vorbild war der bereits bestehende Brutto-Netto-Rechner, der nach Angaben des Ministeriums sehr gut angenommen wird.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Servicenews
Die Entsorgung von Abfall ist ein Geschäft, das klaren  Regeln folgen muss.

Der Weg des Abfalls ist klar vorgegeben

Das Geschäft mit dem Abfall unterliegt ganz genauen gesetzlichen Regelungen. Welche das sind, darüber informiert der WKO-Experte. mehr

  • Servicenews
Die Experten in der WKO bieten Lösungen bei allen Problemen.

Warum viel Service etwas kosten darf

Ohne die Grundumlagen der Mitglieder könnte die WKO kein feinmaschiges Servicenetz spannen. Wie Unternehmer profitieren. mehr

  • Servicenews
Digitalisierung

Keine Angst vor der Digitalisierung

Klein- und Mittelbetriebe werden fit für die digitale Zukunft gemacht. Es gibt bis zu 4.000 Euro Fördergeld für die Aufrüstung. mehr