th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Wissen, Innovation und Zukunft vereint

Im Rahmen des Projektes „HAK Forward“ vernetzten die Sparte Information und Consulting und die steirische Bildungsdirektion die Handelsakademien mit der Wirtschaft.

Die HAK-Schüler konnten in steirischen Firmen erste Betriebserfahrungen sammeln und dieses Wissen mit ihren Diplomarbeiten vernetzen.
© Hannes Loske Die HAK-Schüler konnten in steirischen Firmen erste Betriebserfahrungen sammeln und dieses Wissen mit ihren Diplomarbeiten vernetzen.

Wenn Bildungseinrichtungen, Schüler sowie steirische Unternehmen miteinander interagieren, dann werden die Weichen für die Zukunft gestellt. „Denn die Schüler von heute sind die Unternehmer und Mitarbeiter von morgen“, betonte auch Fritz Hinterschweiger, Obmannn der Sparte Information und Consulting, im Zuge eines „HAK-Forward“-Networking-Events in der Wirtschaftskammer Steiermark. Um den weiß-grünen HAK-Schülern den bestmöglichen Einstieg in das Berufsleben und erste praxisbezogene Einblicke in die Wirtschaft geben zu können, wurde das Projekt „HAK Forward“ im Jahr 2016 ins Leben gerufen. 

„Seit Projektbeginn konnten rund 300 Schülerinnen und Schüler in rund 50 Unternehmen im Zuge der ‚My Companydays‘ erste Einblicke in Unternehmensstrukturen und notwendige Kompetenzen für die Berufsrealität gewinnen“, so Hinterschweiger. „Heuer geben 26 Unternehmen rund 100 Schülern dabei unterschiedliche, den Branchen entsprechende Arbeitsaufgaben“, ergänzt Bildungsdirektorin Elisabeth Meixner. Am Ende soll diese Erfahrung unter anderem dabei helfen, ein Thema für die bevorstehenden Diplomarbeiten zu finden.

40 Urkunden für Diplomanden

Beim Networking-Event in der WKO Steiermark wurden rund 40 Urkunden an die anwesenden Diplomanden verliehen – ein Beweis für die perfekte Zusammenarbeit zwischen Bildungseinrichtungen, Schülern und Unternehmen. „Wissen, Innovation und Zukunft – diese drei Stichworte zeichnen ‚HAK-Forward‘ seit Jahren aus“, so Erich Brugger, Geschäftsführer der Fachhochschule Campus 02. Unterstützt wird das Projekt auch in diesem Jahr von der Wirtschaftskammer Steiermark, der FH Campus 02, der Hypo Steiermark, der Kleinen Zeitung und der Antenne Steiermark. 

Als besonderes „Special“ referierte Ex-Profifußballer Peter Hackmair über das Thema „Vom Träumen ins Tun“. „Wir sind viel größer als wir glauben. Wenn wir das tun, was uns begeistert, können wir über unsere Grenzen hinauswachsen und uns selbst überraschen“, lautete der Grundtenor des Motivationscoaches, der den Jugendlichen auch anhand seiner eigenen Lebensgeschichte gleich das perfekte Beispiel dazu liefern konnte.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Industrie
Mädchen begeistern sich für Technik.

Schüler präsentieren Industrie-Projekte

Die 13. Auflage von „Faszination Technik“ brachte heuer wieder spannende Industrie-Projekte hervor. 15 Schulen arbeiteten zusammen mit Firmen an innovativen Ideen. mehr

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
Die moderne Gastlichkeit  ist besonders feinmaschig digital vernetzt. Im Fall eines „Angriffes“ geht nichts mehr, weder Keycards noch Zapfanlagen funktionieren.

Fördergeld zum Schutz gegen Attacken

Auch die Gastlichkeit steht im Fokus von Betrügern im Netz. Eine Förderaktion des Landes soll Betriebe für den Kampf gegen Cybercrime rüsten. mehr