th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Wirtschaftsbarometer Steiermark

Aktuelle Umfrage und Archiv

Österreichkarte mit Steiermarkeintrag
© WKO

Das „Wirtschaftsbarometer Steiermark“ ist Teil der halbjährlichen österreichweiten Konjunkturumfrage „Wirtschaftsbarometer Austria“. Befragt werden Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft aller Sparten und Größenklassen. Die Ergebnisse zur Konjunkturlage in der Steiermark stützen sich auf Meldungen von diesen Unternehmen und bilden eine wesentliche Basis, um die EntscheidungsträgerInnen unseres Landes mit den Anliegen und Forderungen der gewerblichen Wirtschaft konfrontieren zu können und so zur Schaffung eines guten unternehmerischen Umfelds beizutragen.

Nachstehend finden Sie die aktuelle Umfrage sowie ein Archiv.

Aktuelle Ausgabe 

Wirtschaftsbarometer Frühjahr 2021

Die steirische Wirtschaft hat die Talsohle durchschritten, die Zeichen stehen auf Aufschwung!

Nachdem die steirische Wirtschaft Pandemie-bedingt in eine tiefe Rezession geschlittert ist, mehren sich im Frühjahr 2021 die Signale in Richtung eines nachhaltigen Aufschwungs. Während das aktuelle Wirtschaftsklima noch vor dem Hintergrund der Krise gesehen wird, fördern die Erwartungen an die Entwicklung des Wirtschaftsklimas in den kommenden 12 Monaten einen Saldenwert von 41,4 Prozentpunkten zutage. Fast 60 % der steirischen Unternehmen erwarten eine Verbesserung des Wirtschaftsklimas. Ähnlich positive Erwartungen waren letztmalig im Jahr 2017, somit zu Beginn einer Hochkonjunkturphase, beobachtbar.

Die aktuellen Salden zur Geschäftstätigkeit sind durchwegs positiv, Impulse kommen vor allem aus dem Exportbereich!

Die sich abzeichnende konjunkturelle Trendwende schlägt sich de facto in allen Beobachtungsindikatoren nieder. Der Saldo der Umsatzerwartungen beläuft sich auf 42,4 Prozentpunkte. Die Auftragserwartungen sind mit einem Saldenwert von 35,2 Prozentpunkten ebenfalls deutlich positiv. Dies ist einerseits einem langsam in Schwung kommenden Binnenkonsum (Erwartungssaldo Inlandsumsatz: 40,9 Prozentpunkte) und andererseits einer sehr dynamischen Exportumsatzentwicklung geschuldet. Mehr als 60 % der befragten Exportunternehmen gehen von steigenden Exportumsätzen in den kommenden 12 Monaten aus (Erwartungssaldo: 60,9 Prozentpunkte).

Die Investitionsprämie zeigt Wirkung, die Investitionsbereitschaft hat sich gegenüber Herbst 2020 deutlich verbessert!

Die Investitionsprämie zeigt Wirkung. So ist die Investitionsbereitschaft der steirischen Unternehmen deutlich gestiegen und manifestiert sich sowohl in einem positiven Ist- als auch einem positiven Erwartungssaldo. 46,2 % haben demnach im Laufe der vergangenen 12 Monate ihr Investitionsvolumen ausgeweitet, 41,5 % gehen auch künftig von einer Zunahme ihrer Investitionstätigkeit aus. Damit wird ein wichtiger Impuls für einen nachhaltigen Wirtschaftsaufschwung gesetzt. Erfreulich ist dabei vor allem, dass Neuinvestitionen als Hauptmotiv für die Investitionsentscheidung angegeben werden.

Trendumkehr am steirischen Arbeitsmarkt, Fachkräftemangel könnte Wirtschaftsaufschwung jedoch bremsen!

2020 wurde der heimische Arbeitsmarkt arg gebeutelt, nun häufen sich die Anzeichen, dass auch in diesem Bereich Entspannung eintreten dürfte. Das Phänomen des Fachkräftemangels tritt in vielen Branchen sogar schon wieder offen zutage und wird durch einen Rekord an offenen Stellen untermauert. Diese Entwicklung dürfte sich in den kommenden Monaten fortsetzen. Fast jedes dritte Unternehmen plant in naher Zukunft Personal aufzubauen, nur 10,1 % erwarten einen Rückgang der Beschäftigtenzahl. Vor allem die mittelständische Wirtschaft zeigt sich personaltechnisch optimistisch.

Zur Konjunkturumfrage „Wirtschaftsbarometer“

Das „Wirtschaftsbarometer“ ist die halbjährliche Konjunkturumfrage der Wirtschaftskammerorganisation. Befragt werden Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft aller Sparten und Größenklassen. Die vorliegenden Ergebnisse zur aktuellen Konjunkturlage in der Steiermark stützen sich auf Meldungen von 754 Unternehmen im Mai 2021. Diese bilden eine wesentliche Basis, um die Entscheidungsträger unseres Landes mit den Anliegen und Forderungen der gewerblichen Wirtschaft konfrontieren zu können.


Hier finden Sie die aktuelle Publikation.

Hier geht’s zur Presseaussendung.

Hier geht’s zu den Österreichergebnissen.



Archiv


Das könnte Sie auch interessieren