th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Wie ein Scherbenhaufen zu einem Geschäftszweig wird

Seit 2014 führt Katrin Zeilinger beim Glaswarenprofi in Groß St. Florian die Geschäfte – heuer wurde man 70 Jahre alt.

Die Werkstatt ist ein Herzstück des weststeirischen Glasbauexperten Helmut Zeilinger GmbH.
© Zeilinger GmbH Die Werkstatt ist ein Herzstück des weststeirischen Glasbauexperten Helmut Zeilinger GmbH.

1952 gründete Helmut Zeilinger senior den Betrieb in Groß Sankt Florian, der Glasdächer, Ganzglasanlagen, Geländer- oder Kunstverglasungen anbietet. Geht nicht gibt’s bei dem Traditionsbetrieb nicht, wie Katrin Zeilinger betont. „Derzeit bringen unsere Kunden Laternen, die das ganze Jahr über auf dem Friedhof stehen, vorbei und lassen kaputte Gläser reparieren, damit an den kommenden Feiertagen alles seine Ordnung hat.“

Seit 2006 ist Zeilinger im Betrieb involviert, seit 2014 leitet sie als Geschäftsführerin die Geschicke, vier Fachkräfte und Maria Temmel (Verkauf) bilden derzeit ihr kompetentes Team. „Wir sind auch ein Lehrbetrieb und derzeit auf der Suche nach einem Glasbautechniker. In diesem Zusammenhang bin ich auch sehr stolz darauf, dass drei von vier ehemaligen Lehrlingen immer noch im Betrieb arbeiten.“ 

Die Ausstellungsfläche wird nun vergrößert

Zeilingers Kunden kommen in erster Linie aus den Bezirken Deutschlandsberg, Graz-Umgebung, Graz und Leibnitz, die hohen Kosten wirken sich gegenwärtig bei der Nachfrage aus. „Wir merken es bei den privaten Anfragen, die jetzt doch ein wenig nachlassen. Dennoch versuchen wir im Unternehmen Normalität zu gewährleisten. So werden wir im Geschäftslokal ein wenig umbauen und die Ausstellungsflächen vergrößern, damit wir ganze Duschsysteme ausstellen können.“

Großer Applaus kommt auch aus dem Bezirk, weshalb Bürgermeister Alois Resch und WK-Regionalstellenleiter Michael Klein der Helmut Zeilinger GmbH mit einer Urkunde zu der unternehmerischen Leistung gratulierten. „Wir sind glücklich und stolz, solche Betriebe in unserer Region zu haben. Hier wird seit Jahrzehnten ein traditionelles Handwerk mit hoher Qualität ausgeübt. Dadurch werden wichtige regionale Arbeitsplätze geschaffen. Wir wünschen auch weiterhin alles Gute.“

Das könnte Sie auch interessieren

Beatrix und Robert Kögler (Mitte), Katrin Hierzer (3. v. r.) und das Team

Nachfolger des Jahres: Ihre Stimme für Katrin Hierzer

Der Countdown läuft, am 1. Oktober startet das Voting für den Follow-me-Award – für die Südoststeiermark geht Katrin Hierzer ins Rennen. mehr

Lisa Maria Schneider Marth (r.) startet für den Bezirk Hartberg-Fürstenfeld.

Nachfolger des Jahres: Ihre Stimme für Lisa Maria Schneider-Marth

Am 1. Oktober startet das Voting für den Follow-me-Award – für Hartberg-Fürstenfeld geht Lisa Maria Schneider-Marth ins Rennen. mehr

Matthias Reisner bietet Softwarelösungen für Unternehmen jeder  Größe an.

Individuelle Softwarelösungen von Rema-IT

Zeiterfassungsapp und digitales Beschilderungssystem: Rema-IT bietet effiziente Lösungen für Betriebe. mehr