th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Wenn die Grazer Innenstadt zum Trachtenmeer wird...

... dann steckt das größte Volkskulturfest Österreichs dahinter: Von 13. bis 15. September findet in Graz das Aufsteirern statt.

Zum 18. Mal lädt das Aufsteirern zum Feiern in die Grazer Innenstadt.
© Kanizaj Marija-M. Zum 18. Mal lädt das Aufsteirern zum Feiern in die Grazer Innenstadt.

Das Jahr 2018 war ein Rekordjahr für das Aufsteirern-Festival: Allein am Sonntag, dem traditionellen Höhepunkt, durchströmten 125.000 Menschen in Dirndln und Lederhosen die Grazer Innenstadt. „Auch für heuer wird ein vergleichbarer Andrang erwartet“, erzählt Organisator Markus Lientscher, Geschäftsführer der Ivents Kulturagentur Lientscher und Perna GmbH. 

Grund genug für uns, einen Bick hinter die wirtschaftlichen Kulissen des Mega-Events zu werfen, das heuer von 13. bis 15. September über die Bühne gehen wird. Ziel ist es seit jeher, eine Imagesteigerung der steirischen Volkskultur zu erreichen und die Lust auf das Brauchtum zu wecken. Seit der Gründung im Jahr 2001 ist das größte Volkskulturfest Österreichs nahezu jährlich gewachsen: Heuer stehen den Festival-Gästen zwölf Bühnen und Tanzböden, über 3.000 Akteure, 250 Aussteller und eine erweiterte Ausstellungsfläche zur Verfügung. 

Wertschöpfung für die Steiermark

Doch nicht nur was die Besucherzahlen betrifft, sorgt das Aufsteirern für Rekorde: Im Schnitt der letzten Jahre entstand durch das Festival eine Nachfrage an Gütern und Dienstleistungen in der Höhe von 17,2 Millionen Euro. „Finanziell wird das Aufsteirern seit Jahren vom Land Steiermark sowie der Stadt Graz unterstützt. Setzt man die jährlichen Unterstützungsleistungen in Beziehung zu den dadurch angestoßenen Effekten in der Steiermark, so zeigt sich, dass für jeden Fördereuro 26,50 Euro Wertschöpfung in der Steiermark entstehen“, so Lientscher. 

Um diese Wertschöpfung aufrechtzuerhalten, hat die rund hundertköpfige Aufsteirern-Crew auch heuer wieder ein tolles kulinarisches, akustisches sowie kulturelles Programm auf die Beine gestellt: Mit der „Pracht der Tracht“, der größten Trachten-Fashion-Show Österreichs, wird am Freitag in das Festival-Wochenende gestartet, ehe sich am Samstag und vor allem Sonntag Groß und Klein aus Nah und Fern im bunten Getümmel der Grazer Innenstadt verlieren werden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Der Bezirk Graz-Umgebung mit seinen wirtschaftsfreundlichsten Gemeinden.

78 "Goldene Böden" in der Steiermark

78 besonders wirtschaftsfreundliche Gemeinden wurden kürzlich mit dem Gütesiegel „Goldener Boden“ ausgezeichnet. mehr

100.000 Jobs werden in der Steiermark durch die weiß-grüne Gesundheitswirtschaft gesichert.

Wie Kuren Millionen in die Kasse spülen

Die Steiermark führt mit 16 Kurorten das bundesweite Ranking der höchsten Kurort-Dichte an. Und diese sind ein veritabler Wirtschaftmotor, wie eine Studie belegt. mehr