th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

WKO vergibt 20 Forschungsstipendien

Ziel dieser Förderung sei es, vor allem den Wissensaustausch zwischen Universitäten und Fachhochschulen sowie Klein- und Mittelbetrieben zu forcieren, betont Herk.

Unter dem Titel „Wirtschaft trifft Wissenschaft“ wurden gestern Abend von WKO Steiermark Präsident Josef Herk und WKO Steiermark Direktor Karl-Heinz Dernoscheg 20 Forschungsstipendien der steirischen Unternehmerschaft für wirtschaftsnahe Diplom- und Masterarbeiten vergeben. Insgesamt 52.000 Euro sind dabei zum bereits dritten Mal an Studenten und deren Institute ausgeschüttet worden. Ziel dieser Förderung sei es, vor allem den Wissensaustausch zwischen Universitäten und Fachhochschulen sowie Klein- und Mittelbetrieben zu forcieren, betont Herk: „Trotz der hohen F&E-Quote von 4,8 Prozent – damit ist die Steiermark Spitzenreiter in Österreich – gibt es Aufholbedarf. Rund 80 Prozent der F&E-Aktivitäten im Unternehmensbereich werden nämlich von Großbetrieben mit mehr als 500 Beschäftigten getätigt. Hier müssen wir im Sinne des Standorts breiter aufgestellt werden, damit wir auch weiterhin in der „Champions League“ der innovativen Regionen nicht nur mitspielen können, sondern ein echter Benchmark sind.“ 


Rückfragehinweis:

Mag. Mario Lugger
Referatsleiter Kommunikation
T 0316/601-652
mario.lugger@wkstmk.at


Das könnte Sie auch interessieren

  • Newsletter 2016
'">

'">"Geht's den Mitarbeitern gut, geht's dem Unternehmen gut!

Für Marco Puntigam muss das Gesamtpaket passen, damit sich ein Unternehmen weiterentwickeln kann. '"> mehr

  • News 2016

Ein Merkur fürs Lebenswerk, das Europa aufhorchen lässt

Waltraud Schinko-Neuroth hat das Erbe der Großtante zum europaweit höchst erfolgreichen Hörakustikunternehmen geführt.  mehr

  • Presseaussendungen 2015

WKO startet Offensive für lebendige Zentren in den Regionen

Josef Herk und Gerhard Wohlmuth legen ein konkretes Handlungs- und Forderungspaket vor. mehr