th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Von der Ernte zum Genuss

Der steirische Herbst wird zunehmend zum touristischen Hotspot, der immer mehr Gäste anzieht. Was die Herbst­urlauber erwartet...

Über 840.000 Gäste „stürmen“ alle Jahre wieder in den drei Monaten September bis November die Steiermark, und sorgen für 2,3 Millionen Nächtigungen.  Mehr als 20 Prozent aller Urlauber wählen damit den Herbst für ihren Urlaub in der Grünen Mark, und bescheren der Gastlichkeit ordentliche Umsätze auch nach der sommerlichen Hochsaison. Grund für die Touristiker, spezielle Pakete für diese Jahreszeit zu schnüren. Steiermark Tourismus hat soeben das Herbstmarketing gestartet, das vor allem in Ost-Österreich und Süd-Deutschland wirksam wird und unter dem Motto „Von der Ernte zum Genuss“ mit 50 expliziten Genussangeboten stark auf die kulinarische Seite setzt. Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann über die Strategie: „Wir wollen in den kommenden Jahren den Ganzjahres-Tourismus weiter forcieren und dabei spielt der Herbst eine wesentliche Rolle. Die Steiermark hat nach dem Sommer alles zu bieten, was das Herz begehrt. Das Weinland  in seiner ganzen Farbenpracht, die Berglandschaften, die zum Wandern locken oder die Thermen, die vor dem Winter zum Kraft tanken einladen.“

Tourist und Produzent

Erich Neuhold, GF von Steiermark Tourismus: „Im Herbsturlaub erlebt der Gast die Steiermark besonders intensiv  über die kulinarischen Spezialitäten und  den direkten Kontakt zum Gastgeber und  Genuss-Produzenten. Deshalb haben wir dieses Kennenlernen der Menschen hinter den kulinarischen Produkt auch in den Mittelpunkt unseres Herbstauftrittes gestellt. Das ist dem Gast sehr wichtig.“  Und dieser ist aktiv dabei, lernt die Bauern kennen, weiß woher die Genussmittel kommen und wie sie entstehen. Ob beim Apfelernten, Brotbacken, Latschenbrennen, Bierbrauen, Hirschlos´n", bei Kräuter- und  Kosmetikseminaren oder Kochkursen. 50 zutiefst genussvolle Herbsturlaube zwischen kürbisplutzergelbem Süden und vogelbeerorangerotem Norden bestimmen das „Steirische Herbstl’n" von der „Ernte zum Genuss“.


Hier finden Sie alle Infos und Angebote der Initiative "Von der Ernte zum Genuss".


Das könnte Sie auch interessieren

  • Newsletter 2016

Green Panther 2016 startet durch

Mit einem neuen Jury-Modus und einer neuen Kategorie passt sich die 28. Auflage den aktuellen Trends an. mehr

  • Newsletter 2016

Lehrbetriebe mit Gütesiegel

Kendrion, Landtechnik Urch und Mus-Max wurden als "Staatlich ausgezeichnete Lehrbetriebe" vor den Vorhang geholt. mehr

  • Newsletter 2016

"Es ist der GEIST, der sich den KÖRPER baut"

Sandra Waltraud Stopar hat sich mit BaBlü® Die Bachblütenpraxis & Akademien auf ein ganzheitliches "Wohlbefinden für Körper, Geist und Seele“ spezialisiert. mehr